13.03.2020 | 19:15 Uhr Wildschweinbarrieren an der Grenze zu Polen komplett

128 Kilometer Zaun hat der Freistaat in den vergangenen Wochen an der Neiße verbaut. Er soll verhindern, dass Wildschweine die Afrikanische Schweinepest aus Polen nach Sachsen einschleppen. Jetzt ist er fertig.

Schweinepest
Bildrechte: MDR/LN

Seit Januar haben Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes an der Barriere entlang der Grenze zu Polen gebaut, nun ist der Zaun fertig. Zwischen Bad Muskau und Zittau steht jetzt ein 75 Zentimeter hohes Elektronetz mit Flatterband, dass Wildschweine aus Polen davon abhalten soll, über die Grenze nach Sachsen zu kommen. Zusätzlich wurde noch ein abschreckender Duft am Zaun aufgebracht. So will man die Wildschweine dazu bringen, einen anderen Weg als den über die Neiße zu nehmen. Rund 250.000 Euro hat der Zaunbau gekostet.

Gefahr durch Schweinepest eindämmen

Grund für die Maßnahmen ist die Afrikanische Schweinepest, die bereits in Polen nachgewiesen wurde - nur zwölf Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt. Nach Einschätzung des Friedrich-Loeffler-Instituts besteht im Grenzgebiet ein hohes Risiko, dass die Schweinepest durch wandernde Wildschweine auf Deutschland übergreift.

Wie wirksam ist der Zaun?

Der Zaun soll keine Dauerlösung sein, heißt es von Seiten des sächsischen Sozialministeriums. Wie effektiv die Barriere sei, müsse nun abgewartet werden. Vor Ort habe man bereits beobachtet, dass Schäden durch Wildwechsel abnehmen und dass sich Wühlspuren auf der polnischen Seite des Zauns häuften. Betreut und gewartet wird die Wildschweinbarriere von der Landestalsperrenverwaltung.

Schweinepest bedroht Fleischexporte

Für Menschen ist die Afrikanische Schweinepest ungefährlich. Die deutschen Bauern sind aber besorgt. Beim ersten Nachweis bei einem Wild- oder  Hausschwein würde Deutschland den Status als "seuchenfrei" verlieren, es drohten Exportstopps für Schweinefleisch - etwa nach Asien.

Quelle: MDR/vis

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.01.2020 | 00:01 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Der Landrat des Landkreises Görlitz Bernd Lange 3 min
Bildrechte: Landkreis Görlitz

Mehr aus Sachsen