21.02.2020 | 09:00 Uhr Schöner lesen – in der Oberlausitzischen Bibliothek Görlitz

Der MDR SACHSEN-Winterferientipp für Freitag: Dass die Oberlausitz eine wahre Schönheit ist, ist kein Geheimnis. Dass sich dort mit der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften in Görlitz eine ganz besondere Perle von Weltformat verbirgt, wissen hingegen nicht alle. Ein Gebäude, dass nicht nur architektonisch einiges zu bieten hat. MDR SACHSEN wünscht viel Spaß und schöne Ferien!

Der berühmte Büchersaal der Oberlausitzschen Bibliothek.
Das ist er, der berühmte Büchersaal der Oberlausitzschen Bibliothek. Bildrechte: MDR/Katharina Oeppert

Sie ist eine der schönsten Bibliotheken der ganzen Welt, aber das wissen gar nicht so viele: die Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften in Görlitz. Das Magazin GEO lobte unlängst vor allem den historischen Lesesaal mit seiner "Triumphstraße der Wissenschaften". Das sind fünf hintereinander liegende Bogenregale voller historischer Bände. Mehr als 14.000 Bücher, Karten und Atlanten aus mehreren Jahrhunderten sind dort zu bestaunen - alle analog, alle echt. Geöffnet hat die Bibliothek von Dienstag bis Sonntag, 10 Uhr bis 16 Uhr. Führungen gibt es auf Wunsch.

Wo muss ich hin: Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften, Richard-Jecht-Haus, Handwerk 2, 02826 Görlitz.

Noch mehr Buch-Tipps für Görlitz

Apropos Bücher: In Görlitz ist auch einer der besten sächsischen Buchläden zu finden. Zusammen mit sechs anderen sächsischen Buchläden hat Art Goreliz den Deutschen Buchhandlungspreis 2019 verliehen bekommen. Im Geschäft in der Brüderstraße 3 kann man Kinderbücher finden, etwas vorgelesen bekommen oder in aller Ruhe im Antiquariat stöbern. Ebenfalls analog und ganz echt.

Quelle: MDR/kk

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen