Regionalstudio Bautzen - Nachrichten um 20:30 Uhr


Bahnhof Zittau fast fertig

In Zittau steht die Modernisierung des Hauptbahnhofes kurz vor dem Abschluss. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, soll der Zugverkehr ab dem 10 Februar wieder fahrplanmäßig rollen. Bis dahin werde noch die Erneuerung der Bahnsteige realisiert und das neue elektronische Stellwerk ans Netz angeschlossen. Aufgrund dieser Arbeiten muss der Bahnverkehr noch einmal bis zum 10. Februar unterbrochen werden. Insgesamt hat die DB für die Sanierung des Zittauer Bahnhofes rund 45 Millionen Euro ausgegeben.


Rollende Zeitbombe auf A4 entschärft

Die Autobahnpolizei Bautzen hat auf der A 4 bei Niederseifersdorf eine rollende Zeitbombe entschärft. Die Beamten stoppten einen 57-jährigen Fahrer eines Sattelzuges. Bei Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann ohne gültigen Lkw-Führerschein unterwegs war. Zudem waren mehrer Bremsscheiben an dem Gespann gerissen oder völlig funktionslos. Ein Sachverständiger stufte den Sattelzug als verkehrsunsicher ein. Der Auflieger war mit knapp 24 Tonnen Hundefutter beladen. Die Beamten zeigten den Halter an. Die fehlende Fahrerlaubnis wird nun zum Fall für den Staatsanwalt.


Elf Bewerbungen auf Dezerntenstelle in Kamenz

Für die freiwerdende Stelle des Dezernenten für Stadtentwicklung und Soziales in Kamenz haben sich acht Männer und drei Frauen beworben. Wie Stadtsprecher Thomas Käppler sagte, sei der Großteil der Bewerbungen aus Sachsen eingegangen. Voraussichtlich im April könne der Stadtrat nach dem Auswahlverfahren über die Besetzung der Stelle entscheiden. Die bisherige Dezernentin Elivra Schirack geht am Jahresende in den Ruhestand. Eine erste Bewerberrunde scheiterte, weil sich Oberbürgermeister und Stadträte nicht auf einen Kandidaten einigen konnten.


Polizei nimmt alten Bekannten bei Zittau fest

Die Bundespolizei hat in Oberseifersdorf bei Zittau einen Serben mit ungarischer Staatsbürgerschaft festgenommen. Der 52-Jähriger war aus Polen kommend auf der neuen B 178 unterwegs, als ihn die Beamten zur Kontrolle stoppten. Dabei stellte sich heraus, dass die Polizisten den Mann bereits im Februar 2015 als Schleuser festgenommen hatten. Diesmal wurde der Serbe von der Staatsanwaltschaft Görlitz per Haftbefehl gesucht, weil er eine Geldstrafe in Höhe von rund 1.000 Euro nicht bezahlt hatte. Die Summe konnte der Mann vor Ort nicht aufbringen. Die Beamten lieferten ihn in die JVA Görlitz ein.


Kamenz feiert Künstler-Geburtstag

Kamenz feiert den 80. Geburtstag des Künstlers Georg Baselitz mit einem Festprogramm. Damit sollen Werk und Wirken des Malers und Bildhauers beleuchtet werden, der am 23. Januar 1938 als Hans-Georg Kern im heutigen Kamenzer Ortsteil Deutschbaselitz geboren wurde. Am Abend öffnet eine Fotoausstellung im Kamenzer Rathaus. Unter den Gästen wird auch der Bruder des Künstlers, Günter Kern, sein. Er sagte, er wünsche Georg Baselitz natürlich vor allem Gesundheit und Schaffenskraft für viele weitere interessante Werke.


Landkreis Görlitz zieht Blitzer-Bilanz

Geschwindigkeitsmessungen haben den Landkreis Görlitz im vergangenen Jahr rund 2 Millionen Euro eingebracht. Schneller als erlaubt waren mehr als 83.000 Verkehrsteilnehmer im Landkreis. Der oder die Schnellste war mit 152 statt der erlaubten 50 km/h in der Gemeinde Großschweidnitz unterwegs. Die Strafe dafür waren ein dreimonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße von 600 Euro. Im Landkreis Görlitz sind acht stationäre Messanlagen im Betrieb sowie vier Messfahrzeuge unterwegs. Der einträglichste stationäre Blitzer des vergangenen Jahres steht in Ostritz Richtung Görlitz.

Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2018, 20:45 Uhr