Neu errichtetes Hospiz in Niesky
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

15.11.2019 | 17:00 Uhr Hospiz in Niesky öffnet

Neu errichtetes Hospiz in Niesky
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Niesky hat die Diakonissenanstalt Emmaus ihr neues Hospiz "Haus am Wege" eröffnet. Es bietet Platz für zwölf schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Der Neubau an der Poststraße in Niesky ist nach dem Standort in Herrnhut das zweite Hospiz in der Oberlausitz, ein weiteres entsteht derzeit in Bischofswerda.

Im Park gelegen

An jedes Zimmer ist eine Terrasse angeschlossen. Es gibt eine große Wohnküche, einen Raum der Stille sowie Dienst-, Beratungs- und Lagerräume. Umgeben ist das Hospiz von einer Parkanlage. 

Wer einen Platz im Hospiz bekommen möchte, muss bei seiner Krankenkasse einen Antrag stellen. In der Regel liegen drei Tage zwischen der Antragstellung und dem Einzug ins Hospiz. Die Arbeit im Hospiz wird zu großen Teilen durch die Krankenkassen finanziert. Fünf Prozent aller entstehenden Kosten müssen allerdings aus eigenen Kräften aufgebracht werden.

Neu errichtetes Hospiz in Niesky
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/st

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.11.2019 | In den Regionalnachrichten Studio Bautzen 15:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. November 2019, 16:58 Uhr

1 Kommentar

Freiheit vor 3 Wochen

Schön, daß solche Einrichtungen geschaffen werden!
Da kann man in Würde den letzten Weg bestreiten!

Mehr aus der Region Bautzen

Mehr aus Sachsen