04.01.2020 | 16:48 Uhr Polizisten retten Schwan und ausgesetzte Katzenbabys

zwei Katzenbabys
Bildrechte: colourbox

Polizisten haben einen Schwan aus einem zugewucherten Garten in Weißwasser im Landkreis Görlitz befreit. Weil die vielen Pflanzen ihm den Weg versperrten, habe der Schwan keinen Anlauf zum Wegfliegen nehmen können, sagte ein Polizeisprecher am Sonnabend. Die Einsatzkräfte vermuten, dass das Tier vom nahe gelegenen Halbendorfer See zu dem Grundstück geflogen war. Die Polizisten fingen den Schwan ein und brachten ihn wieder zum See.

Katzenbabys in Waldstück ausgesetzt

Einen tierischen Einsatz gab es auch in Ralbitz-Rosenthal. Ein Anwohner hatte im Ortsteil Cunnewitz eine Kiste mit fünf Katzenbabys in einem Waldstück gefunden. Eine Polizeistreife machte sich auf den Weg und übernahm die Kiste. Die Tiere wurden in ein Tierheim gebracht. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Quelle: MDR/dk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.01.2020 | ab 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus der Region Bautzen

Mehr aus Sachsen