Ein Wolf vor einem Wohnhaus
Eine automatische Wildkamera hat den Wolf vor wenigen Tagen vor einem Grundstück fotografiert. Bildrechte: Lupus - Institut für Wolfsmonitoring

Weißwasser Wolf hat zwei Hunde gerissen

Ein Wolf vor einem Wohnhaus
Eine automatische Wildkamera hat den Wolf vor wenigen Tagen vor einem Grundstück fotografiert. Bildrechte: Lupus - Institut für Wolfsmonitoring

Im Raum Weißwasser sind zwischen Weihnachten und Neujahr zwei Hunde von einem Wolf totgebissen worden. Wie das Kontaktbüro Wölfe in Sachsen mitteilt, geht man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass ein und derselbe Wolf beide Hunde getötet hat. Ein Haustier befand sich angeleint im Hof, eins lief frei herum. Besagter Wolf war mehrfach in der Nähe von den betreffenden Grundstücken in Weißkeißel und Krauschwitz gesichtet worden und wurde auch von einer automatisch auslösenden Wildkamera fotografiert.

Haustiere unter Aufsicht halten

Das zuständige Landratsamt in Görlitz stimmt sich derzeit mit dem Sächsischen Umweltministerium über weitere Maßnahmen ab. Parallel werde über die Untersuchung von Genproben versucht, die Identität und Rudelzugehörigkeit des Wolfes abschließend zu klären.

Inzwischen wird Besitzern von Hunden und Katzen im nördlichen Teil des Landkreises empfohlen, ihre Tiere unter Aufsicht zu halten. Das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" bittet Wolfssichtungen aus diesem Bereich schnell zu melden.

Quelle: MDR/ma

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Radio: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.01.2018 | ab 07:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2018, 18:01 Uhr