12.06.2019 | 20:26 Uhr Alberoda: Verletzte bei Brand und Evakuierung einer Asylunterkunft

Feuerwehr vor Haus mit Brandspuren
Bildrechte: Niko Mutschmann

Feuerwehren aus Aue, Alberoda und Lößnitz sind am Montagnachmittag zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Aue-Alberoda gerufen worden. Dort stand ein Zimmer in Flammen. Das Haus musste nach Informationen eines Reporters vorübergehend geräumt werden. Sechs Menschen erlitten Verletzungen.

Eine Person wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Ob dies mit dem Brand im Zusammenhang steht, wollten die Beamten vor Ort nicht sagen und verwiesen auf die laufenden Ermittlungen ist. Neben Feuerwehr und Polizei waren mehrere Rettungsdienste im Einsatz.

Quelle: MDR/lam

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Ein Sessellift ist 2016 in Eibenstock vor der Talsperre zu sehen. 3 min
Bildrechte: dpa

Seit dem 15. Mai sind Hotels und Restaurants in Sachsen wieder geöffnet. Aber noch immer haben manche Betriebe geschlossen. Weil sich das Geschäft offenbar nicht lohnt. Manja Kraus war im Erzgebirge und hat nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 28.05.2020 15:50Uhr 02:32 min

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/hotels-im-erzgebirge-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen