08.04.2020 | 15:55 Uhr Tag der Sachsen in Aue-Bad Schlema soll abgesagt werden

Der diesjährige Tag der Sachsen in Aue-Bad Schlema soll abgesagt werden. Das hat MDR Sachsen aus Kreisen des Kuratoriums erfahren. Morgen soll offiziell darüber informiert werden.

Im Vorfeld hatte sich der Oberbürgermeister von Aue-Bad Schlema, Heinrich Kohl, mit einem Schreiben an das Kuratorium gewandt und darum gebeten, auf Grund der Corona-Pandemie in diesem Jahr den Tag der Sachsen ausfallen zu lassen. Aue – Bad Schlema stehe aber als Ausrichter des größten Volksfestes Sachsens weiter zur Verfügung und würde gern 2023 Gastgeber sein. Dann feiert die Stadt im Erzgebirge ihr 850-jähriges Jubiläum.

Tag der Sachsen Der Tag der Sachsen ist das größte Volks- und Heimatfest im Freistaat Sachsen. Seit 1992 findet er am ersten Septemberwochenende in einer jeweils anderen sächsischen Stadt statt.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.04.2020 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen