22.03.2020 | 11:56 Uhr Leuchten für Zuversicht – Erzgebirge holt die Schwibbögen wieder raus

Im Erzgebirge werden während der Corona-Krise wieder Schwibbögen aufgestellt
Bildrechte: Bernd März

Ein Schlettauer hat die Menschen im Erzgebirge dazu aufgerufen, wieder Schwibbögen in ihre Fenster zu stellen und sie in der Zeit von 21 bis 23 Uhr leuchten zu lassen. "Es ist Zeit, Zuversicht an den Nachbarn, in die Region, Deutschland und die Welt zu senden", meinte Mark Schmidt in seinem Facebookaufruf. Mandy Frank schaltete ihren gegen 19 Uhr ein: „Haltet durch an alle Arbeiter und die für uns da sind und liebe Jugend trefft euch nicht, bleibt daheim!“

Weil Schwibbögen nach dem Ende der Weihnachtszeit üblicherweise auf Dachböden oder Speichern aufbewahrt werden, läuft die Aktion unter dem Hashtag "#of'nBudenNauf". Der Aufruf wurde innerhalb weniger Stunden tausendfach geteilt. Menschen aus allen Teilen der Republik kommentierten die Aktion und kündigten an, am Abend die Leuchtdeko einschalten zu wollen.

Quelle: MDR/nk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 22.03.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen