Eigeninitiative Hotels in Oberwiesenthal wollen eigenes Corona-Testzentrum errichten

Nachdem der Erzgebirgskreis zum Corona-Risikogebiet erklärt worden ist, befürchten auch die Hoteliers in Oberwiesenthal, dass die Gäste in der Wintersaison ausbleiben. Sie wollen mit einem eigenen Corona-Schnelltestzentrum für mehr Sicherheit für ihre Gäste sorgen, erklärt Olaf Thimmig, der Direktor des Rathaushotels. "Wir haben bereits die ersten Kontakte mit einer entsprechenden Firma aufgenommen. Die bauen ein Zelt auf, zeitlich begrenzt natürlich, nicht 24 Stunden. Sie haben auch die dementsprechend geschulten Mitarbeiter und einen 15-Minuten-Schnelltest dabei." Man habe bereits die Stadt Oberwiesenthal kontaktiert und nach einer Kostenbeteiligung gefragt. Allerdings habe die Stadt bisher noch nicht reagiert.

Eine Hotelangestellte putzt mit Mundschutz Tische, auf denen Plexiglaswände stehen.
Leere Hotels und Gaststätten wollen die Oberwiesenthaler Betreiber mit eigenen Ideen vermeiden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kostenfrage ist noch ungeklärt

Olaf Thimmig schätzt die Kosten pro Test auf etwa 30 Euro. Er könne sich vorstellen, dass sich die Hoteliers und die Kommune an diesen Kosten beteiligen. Auch sein Kundenstamm habe die Idee fast einhellig positiv aufgenommen.

Registrierungssystem wird vor Ort entwickelt

Hilfe bei der Registrierung der Urlauber soll von einem Oberwiesenthaler IT-Unternehmer kommen. Die Firma will ein entsprechendes System kostenlos zur Verfügung stellen. Hotelier Jens Weißflog erklärt, was dazu alles benötigt wird: "Dabei geht es um Zugangs- und Registrierungssysteme für Übernachtungs- und Tagesgäste. Damit sie nicht jedes Mal einen Zettel ausfüllen müssen, kann ich mir eine einmalige Registrierung vorstellen." Mit einem QR-Code könne man dann die anderen Einrichtungen nutzen.

Ein grauhaariger Mann (Jens Weißflog) blickt in die Kamera.
Hotelier Jens Weißflog hat klare Vorstellungen, wie die Gäste sicher durch die Coronazeit kommen sollen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Allerdings ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Die Oberwiesenthaler Hoteliers, Liftbetreiber und Wintersportanbieter wollen aber sowohl das Schnelltestzentrum als auch die elektronische Registrierungsmöglichkeit so schnell wie möglich einführen, um die Wintersaison zu retten.

Quelle: MDR/tfr/mw

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 23.10.2020 | 19:00 Uhr
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.10.2020 | 16:30 Uhr im regionalreport aus dem Studio Chemnitz

0 Kommentare

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Ein Junge in Nachtwächter-Unifiorm 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der achtjährige Michael Lindner gehört zum Nachtwächter-Nachwuchs in Zwönitz. Der MDR SACHSENSPIEGEL war zum Auftakt der Weihnachtstour in der Bergstadt. Und schöner als "Michl" kann man kaum Werbung machen.

So 29.11.2020 10:17Uhr 00:23 min

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-nachwaechter-nachwuchs-zwoenitz100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen