Forschungszug Lucy
Bildrechte: MDR/Matthias Wetzel

Smart Rail Erste Tests mit Forschungszug Lucy im Erzgebirge

Der neue Forschungscampus zur Zukunft der Eisenbahn in Annaberg-Buchholz nimmt Fahrt auf. Erste Tests mit dem Forschungszug Lucy sollen Erkenntnisse über hybride Antriebe und autonomes Fahren bringen.

Forschungszug Lucy
Bildrechte: MDR/Matthias Wetzel

Der Smart Rail Connectivity Campus ist ein europaweit einzigartiges Modellprojekt. Daran sind 120 Partner beteiligt, darunter die Stadt Annaberg-Buchholz, die TU Chemnitz und die Chemnitzer Frauenhofer-Institute. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gibt rund 15 Millionen Euro für das Projekt in den nächsten fünf Jahren.

Das gesamte Erzgebirge soll vom Smart Rail Connectivity Campus profitieren. Der Oberbürgermeister von Annaberg-Buchholz, Rolf Schmidt, freut sich: "Er entspricht genau unserer Strategie für die Stadt- und Regionalentwicklung, jungen Menschen eine Perspektive zu bieten." Attraktive Arbeitsplätze und neue Bildungsangebote machten die Region beliebt.

Bei den ersten Testfahrten mit Lucy sind rund zehn Partner an Bord, die während der Fahrten jeweils auf ihren Arbeitsgebieten wie Leit- und Sicherungstechnik oder automatisiertes und ökologisches Fahren forschen.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.03.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 27. März 2019, 17:08 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen