11.10.2019 | 15:53 Uhr B95 bei Ehrenfriedersdorf wegen ausgelaufener Buttersäure gesperrt

Gefahrguteinsatz Ehrenfriedersdorf
Bildrechte: Bernd März

Die B95 in Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge ist seit dem frühen Nachmittag in beiden Richtungen voll gesperrt. Grund ist ein groß angelegter Feuerwehreinsatz nach einem Unfall mit einem Transporter, der auch Gefahrgut geladen hatte. Laut Polizei lief Buttersäure aus einem undichten Fass auf der Ladefläche auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr evakuierte den Bereich im Umkreis von 200 Metern. Weil das Gebiet am Ortsausgang dünn besiedelt ist, mussten nur vier Anwohner ihre Häuser vorübergehend verlassen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Auch Supermarkt in Gelenau betroffen

Der LKW hatte zuvor in einem Supermarkt in Gelenau Waren angeliefert, die offenbar mit der Säure in Kontakt gekommen waren. Der Supermarkt musste deshalb am Nachmittag wegen des starken Buttersäure-Geruchs geschlossen werden.

Die Anwohner wurden über die WarnApp NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz informiert. Sie wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach der Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr sollte die Bundesstraße gegen 19 Uhr wieder freigegeben werden.

Geprüft wird nun, ob das Fass mit Buttersäure ausreichend gesichert war. Buttersäure ist ein wichtiger Rohstoff für die chemische Industrie. Ihre Dämpfe reizen die Augen und die Atemwege.

Quelle: MDR/kb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.10.2019 | 15:30 Uhr in den Nachrichten aus der Region Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2019, 15:53 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen