Kletterunfall Mann stürzt in Wolkensteiner Schweiz sechs Meter in die Tiefe

ein Hebekran am Hang
Der Bergbau- und Höhenrettungszug der Stadt Annaberg-Buchholz barg den Verletzten am Nachmittag. Bildrechte: Ronny Küttner

In der Wolkensteiner Schweiz hat sich am Mittwochnachmittag ein 60 Jahre alter Mann bei einem Kletterunfall schwer verletzt. Nach Polizeiangaben stürzte der Sportler etwa sechs Meter in die Tiefe, als er sich in eine Sicherung einklinken wollte.

Der Bergbau- und Höhenrettungszug der Stadt Annaberg-Buchholz barg den Verletzten. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Seine Verletzungen seien aber nicht lebendsbedrohlich, so ein Polizeisprecher.

ein ADAC-Hubschrauber
Bildrechte: Ronny Küttner

Erst im November waren binnen weniger Tage zwei junge Frauen beim Klettern in Wolkenstein abgestürzt. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Sie erlagen ihren Verletzungen.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.07.2020 | 19:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen