Am Freitag startet im Erzgebirge wieder der "Stoneman Miriquidi", ein Mountainbike-Rennen über 162 Kilometer.
Bildrechte: Tourismusverband Erzgebirge

26.04.2019 | 14:37 Uhr 162 Kilometer mit dem Mountainbike durchs Erzgebirge

Am Freitag startet im Erzgebirge wieder der "Stoneman Miriquidi", ein Mountainbike-Rennen über 162 Kilometer.
Bildrechte: Tourismusverband Erzgebirge

Im Erzgebirge ist am Freitag wieder Zeit für den "Stoneman Miriquidi". Dabei handelt es sich um ein Mountainbike-Rennen über 162 Kilometer und 4.400 Höhenmeter. Zum mitttlerweile sechsten Mal findet es statt. Allerdings soll es laut den Veranstaltern "absolutGPS" und Tourismusverband Erzgebirge keinen Wettkampfstress geben. Jeder ist sein eigener Maßstab und teilt sich die Strecke so ein, wie es die Kräfte zulassen. Die Tour führt über Gipfel wie den Fichtelberg, den Bärenstein und den Pöhlberg. Weiter geht sie über den Scheibenberg zum Unter- und Oberbecken des Pumpspeicherwerks Markersbach, zum Trialcenter auf den Rabenberg und hinauf auf den Auersberg.

Ab dem Grenzort Potucky führt der "Stoneman Miriquidi" auf tschechischer Seite über den Plattenberg (Blatensky vrch) und den Pleßberg (Plesivec) zum Keilberg (Klinovec) und zurück auf die deutsche Seite zum Fichtelberg, den höchsten Berg Ostdeutschlands. Fahrer, die die Tour in einem Tag bewältigen, erhalten die Stoneman-Trophäe mit Stein in Gold, für zwei Tage in Silber und für drei Tage in Bronze. Als Nachweis dienen entsprechende Starterkarten, die auf den jeweiligen Gipfeln gelocht werden müssen.

Am Freitag startet im Erzgebirge wieder der "Stoneman Miriquidi", ein Mountainbike-Rennen über 162 Kilometer.
Bildrechte: Tourismusverband Erzgebirge

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 26.04.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen

Michael Kretschmer 4 min
Bildrechte: dpa