05.07.2020 | 13:08 Uhr Neue katholische Pfarrei in Annaberg-Buchholz

Stadtansicht Annaberg-Buchholz
Im Gebiet der neuen Pfarrei "Maria, Mutter der Kirche" leben etwa 2.000 Katholiken. Bildrechte: MDR/Mandy Schalast-Peitz

Am Sonntag ist in Annaberg-Buchholz eine neue katholische Pfarrei gegründet worden. Dazu wurden die bisherigen Pfarreien "Heilig Kreuz" Annaberg-Buchholz und "Mariä Unbefleckte Empfängnis" Marienberg zusammengelegt.

Die neue Pfarrei trägt den Namen "Maria, Mutter der Kirche" und hat ihren Sitz in Annaberg-Buchholz. Im Gebiet der neuen Pfarrei leben etwa 2.000 Katholiken. Die Funktion des leitenden Pfarrers übernimmt Andreas Schumann, der seit 2008 in der Erzgebirgsstadt tätig ist. Die Neugründung ist Teil einer Strukturreform der Katholischen Kirche in Sachsen. Bis 2021 sollen die Pfarreien im Bistum zu größeren Gemeinden zusammengelegt werden.

Festgottesdienst erst im Herbst

Die Neugründung der Pfarrei konnte aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht mit einem Festgottesdienst gefeiert werden. Stattdessen wurde bei den Heiligen Messen in Neuhausen, Bärenstein, Olbernhau und Annaberg-Buchholz ein Brief des Bischofs Heinrich Timmerevers verlesen. Das Bistum Dresden Meißen hat mitgeteilt, dass der geplante Festgottesdienst im Herbst nachgeholt werden soll.

Kopf einer Marienstatue
Der Festgottesdienst zur Neugründung der Pfarrei "Maria, Mutter der Kirche" soll im Herbst nachgeholt werden. Bildrechte: IMAGO

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.07.2020 | 16:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen