3:1 TorschŸtze Pascal Testroet (mi., 37, Aue),  Torjubel.
(Symbolbild) Bildrechte: Picture Point/Roger Petzsche

18.10.2019 | 09:15 Uhr Aue setzt gegen Nürnberg auf Heimvorteil

3:1 TorschŸtze Pascal Testroet (mi., 37, Aue),  Torjubel.
(Symbolbild) Bildrechte: Picture Point/Roger Petzsche

Der FC Erzgebirge Aue trifft am Freitag auf den 1. FC Nürnberg. Aue will seine starke Heimbilanz in der 2. Fußball-Bundesliga ausbauen. Bislang haben die Sachsen von vier Spielen vor heimischem Publikum drei gewonnen, eine Partie endete unentschieden. Trainer Dirk Schuster muss nur auf Erik Majetschak verzichten. Mit einem Sieg können die viertplatzierten Auer ihren Vorsprung auf Nürnberg in der Tabelle auf fünf Punkte ausbauen.

Ich erwarte ein sehr intensives Spiel gegen einen starken Gegner. Wir sind körperlich und psychisch so vorbereitet, dass wir den Nürnbergern unter Flutlicht einen heißen Tanz liefern können.

Dirk Schuster Trainer FC Erzgebirge Aue

Quelle: MDR/cnj/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.10.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019, 09:19 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen