18.10.2019 | 09:15 Uhr Aue setzt gegen Nürnberg auf Heimvorteil

3:1 TorschŸtze Pascal Testroet (mi., 37, Aue),  Torjubel.
(Symbolbild) Bildrechte: Picture Point/Roger Petzsche

Der FC Erzgebirge Aue trifft am Freitag auf den 1. FC Nürnberg. Aue will seine starke Heimbilanz in der 2. Fußball-Bundesliga ausbauen. Bislang haben die Sachsen von vier Spielen vor heimischem Publikum drei gewonnen, eine Partie endete unentschieden. Trainer Dirk Schuster muss nur auf Erik Majetschak verzichten. Mit einem Sieg können die viertplatzierten Auer ihren Vorsprung auf Nürnberg in der Tabelle auf fünf Punkte ausbauen.

Ich erwarte ein sehr intensives Spiel gegen einen starken Gegner. Wir sind körperlich und psychisch so vorbereitet, dass wir den Nürnbergern unter Flutlicht einen heißen Tanz liefern können.

Dirk Schuster Trainer FC Erzgebirge Aue

Quelle: MDR/cnj/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.10.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen

Zwei Frauen sitzen auf einer Couch und schauen in die Kamera 2 min
Bildrechte: MDR/Vivien Vieth

Das Leben in der Corona-Zeit ist für viele Menschen eine große Herausforderung. Vivien Vieth war beim Verein Lebendiger Leben in Kamenz, der Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen unterstützt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 26.05.2020 16:54Uhr 01:51 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1415100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio