21.05.2020 | 20:18 Uhr Mannschaftsbus von Erzgebirge Aue in Unfall verwickelt

Auer Fanbus in Unfall an Autobahnauffahrt zur A72 in Hartenstein verwickelt
Der am Unfall beteiligte BMW liegt abseits der Straße. Bildrechte: Niko Mutschmann

Der Mannschaftsbus von Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue ist auf der Fahrt zum Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg in einen Unfall verwickelt worden. Das bestätigte Vereinspräsident Helge Leonhardt.

BMW landet stark beschädigt neben Straße

Zuerst hatte die "Freie Presse" darüber berichtet. Demnach sei der Bus an der Auffahrt zur Autobahn 72 bei Hartenstein von Fahrzeugteilen eines verunglückten BMW getroffen und im vorderen Bereich beschädigt worden. Das Auto lag neben der Fahrbahn. Die beiden Insassen des Pkw wurden nach Angaben der Polizeidirektion Zwickau leicht verletzt. "Im Bus wurde zum Glück niemand verletzt. Die Spieler und Betreuer haben die Fahrt nach Nürnberg in mehreren Kleinbussen und Privatfahrzeugen fortgesetzt", sagte Leonhardt.

Auer Fanbus in Unfall an Autobahnauffahrt zur A72 in Hartenstein verwickelt
Einschläge in der Frontscheibe, die vordere Bustür beschädigt, Schäden an der Verglasung auf Höhe der Sitzplätze der Spieler - der Auer Mannschaftsbus ist nach dem Unfall beschädigt. Bildrechte: Niko Mutschmann

Die Auer treten am Freitag beim 1. FC Nürnberg an und können mit einem Sieg die Marke von 40 Punkten knacken.

Quelle: MDR/sw/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.05.2020 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen