16.01.2020 | 22:02 Uhr Am Fichtelberg: Seniorenehepaar verirrt sich im Winterwald

Rettungskräfte am Fichtelberg
Rettungskräfte suchten Stunden nach den beiden Vermissten. Bildrechte: Bernd März

Großeinsatz auf dem Fichtelberg im Erzgebirge: Am Donnerstagabend hat sich ein hochbetagtes Ehepaar mit seinem Auto im verschneiten Wald verirrt. Die Feuerwehren Oberwiesenthal und Bärenstein, die Bergwacht Oberwiesenthal sowie der Polizeihubschrauber und Beamte der Polizeidirektion Chemnitz machten sich nach dem Notruf gegen 17:30 Uhr auf die Suche.

Rentner unterkühlt an einer Schutzhütte gefunden

Die 85 Jahre alte Dame hatte nach Reporterangaben lediglich mitgeteilt, sie und ihr Mann seien im Kammgebiet in der Nähe des Fichtelbergs von der eigentlichen Straße abgekommen. Auf welchem Waldweg sie steckten, war aber unklar. Über Handyortung pirschten sich die Sucher an die Vermissten heran. Gegen 21:30 Uhr wurden die Rentner unterkühlt an einer Schutzhütte gefunden und in Sicherheit gebracht. Sie kamen zunächst in ein Krankenhaus. Ihr Fahrzeuge wurde ebenfalls geborgen.

Das Fichtelberggebiet besteht aus mehr als 16.000 Hektar Wald, vielen Wander- und befahrbaren Forstwegen sowie teilweise unzugänglichem Gelände.

Quelle: MDR/lam

Zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2020, 22:02 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen