10.06.2020 | 12:52 Uhr Vorbereitung für Saisonverkehr Cranzahl - Vejprty - Start am 20. Juni geplant

Vogtlandbahn in Zwickau
Triebwagen der tschechischen Tochter der Länderbahn sollen ab 20. Juni an Wochenenden von Chomutov bis Cranzahl und zurück fahren. Bildrechte: MDR/Ernst Kraft

Der vom Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) bestellte Wochenend-Saisonverkehr zwischen Cranzahl und Vejprty soll voraussichtlich am 20. Juni starten. Das bestätigte ein Sprecher der Länderbahn auf Anfrage von MDR SACHSEN. Der VMS hatte bereits Anfang des Jahres mitgeteilt, dass die Erzgebirgsbahn als Subunternehmen die tschechische Länderbahn-Tochter beauftragt habe. Ab Vejprty sollen die Züge weiter bis Chomutov fahren. Im Budget für die Gesamtsaison bis Ende September hatte der Verkehrsverbund 25.000 Euro eingeplant.

Grenzübergang 1993 wiedereröffnet

An Wochenenden ist damit nach Angaben des Verkehrsverbundes eine Zugverbindung zwischen Chemnitz und Chomutov möglich – mit einem Umstieg in Cranzahl. Ursprünglich sollte der saisonale kleine Grenzverkehr bereits im April starten, was wegen der Corona-Beschränkungen nicht möglich war.

Im Sommer 1993 war der Eisenbahngrenzübergang zwischen Vejprty und Cranzahl nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf wieder für Personenzüge geöffnet worden. Die Strecke war 1872 von der damals österreichischen Buschtěhrader Eisenbahn eröffnet worden. Zwischen Ende 2014 und Mai 2016 war der grenzüberschreitende Verkehr vorübergehend ausgesetzt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.05.2020 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen