21.03.2020 | 12:55 Uhr Schnee zum Frühlingsanfang im Erzgebirge - Wetter bleibt kühl

Osterglocken Schnee
Frühlingsanfang - war da was im Erzgebirge? Diese Frühlingsboten trotzen dem Schnee, der in der Nacht zu Sonnabend in Höhenlagen ab 600 Metern fiel. Bildrechte: MDR/Bernd März

Pünktlich zum Frühlingsanfang hat sich das Winterwetter in den Bergen in Sachsens zurückgemeldet. Die Temperaturen gingen am Sonnabend kräftig auf nur noch einstellige Werte zurück, informierte der Deutsche Wetterdienst (DWD). Oberhalb von 600 Metern waren örtlich im Erzgebirge ein paar Zentimeter Schnee gefallen, sagte Meteorologe Peter Zedler vom DWD in Leipzig. Liegen bleiben werde die dünne weiße Pracht allerdings nur in den höchsten Lagen.

Nächte mit Bodenfrost

Den winterlichen Gruß hat das Hoch "Jürgen" nach Sachsen gebracht - mit kalter Luft aus Skandinavien. "Das ist eine Wetterlage, wie wir sie eigentlich den ganzen Winter nicht gehabt haben", urteilte Zedler. In den nächsten Tagen werde es sonnig, aber eher frisch bleiben. Nachts müsse verbreitet mit Frost gerechnet werden. Die Meteorologen erwarten minus neun bis minus drei Grad in der Nacht. Niederschlag sei bis zur Wochenmitte nicht in Sicht.

Sonntag bleibt kühl

Der Sonntag soll in Sachsen heiter, teils wolkig und trocken ausfallen mit Höchstwerten zwischen 3 und 6 Grad Celsius, im Bergland zwischen 0 und 3 Grad. Es muss mit mäßigem Nordostwind und vereinzelten Windböen gerechnet werden.

Winter Landschaft
Eine dünne Schneedecke hat Oberwiesenthal und die Hänge ringsum eingehüllt. Bildrechte: MDR/Bernd März

Am Sonntag ist Sachsenspiegel-Wettermoderatorin Susanne Langhans zu Gast beim Sonntagsbrunch. Ab 10 Uhr erzählt sie, warum sie den Frühling so mag:

Quelle: MDR/kk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.03.2020 | ab 10:00 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Ein Sessellift ist 2016 in Eibenstock vor der Talsperre zu sehen. 3 min
Bildrechte: dpa

Seit dem 15. Mai sind Hotels und Restaurants in Sachsen wieder geöffnet. Aber noch immer haben manche Betriebe geschlossen. Weil sich das Geschäft offenbar nicht lohnt. Manja Kraus war im Erzgebirge und hat nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 28.05.2020 15:50Uhr 02:32 min

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/hotels-im-erzgebirge-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen

Straßenlaterne vor nächtlichem Himmel 3 min
Bildrechte: Colourbox.de

In Plauen ist künftig wieder ein ganz typischer Spruch zu hören: "Hört Ihr Leut' und laßt Euch sagen ...". Der neue Nachtwächter heißt Uwe Rödel. Das Amt gibt es nun wieder nach 133 Jahren Pause. Wie kam es dazu?

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 04.06.2020 14:10Uhr 02:36 min

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/vogtland/plauen-bekommt-wieder-einen-nachtwaechter-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio