08.02.2020 | 16:36 Uhr Sachsens Mittelgebirge mit perfektem Winterferien-Timing

Menschen in bunten Skianzügen stehen an einem Schneehang und fahrne jedne Moment ins Tal richtung Oberwiesenthal. Zum Winterferienstart 2020 war am fichtelberg jedeMenge los.
Bildrechte: Bernd März

Bei Sonne und guten Winterbedingungen sind tausende Sachsen am Sonnabend in die Winterferien gestartet. Auf dem Fichtelberg in Oberwiesenthal und auf den Hängen im Osterzgebirge tummelten sich die Wintersportler, Schlittenfans und Spaziergänger. Sie genossen das Winterwetter bei viel Sonne und wenig Wind. Auf dem Fichtelberg hatte es in den vergangenen Tagen mehrfach geschneit. An den Liften der Skipisten mussten die Skifahrer teilweise länger anstehen.

Winterfreude währt nur kurz

Die schöne Winterwetterlage mit einem Grad Celsius soll sich schon am morgigen Sonntagabend merklich ändern. Dann wird das Sturmtief Sabine erwartet und soll mit orkanartigen Böen über den Fichtelberg wehen.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 08.02.2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Februar 2020, 16:37 Uhr

3 Kommentare

Dynamo vor 1 Wochen

Wo "Tamico161" Recht hat, hat er Recht. Der beschriebene Zustand ist genau so, wie er beschrieben. Seit Jahren erhält man auf Nachfragen, ja, wir gehen es an. Dann ist man mal wieder dort, es hat sich nichts geändert. Falsch, die Preise Unterkunft, Speisen und Getränke, Schlepplifte usw. sind gestiegen, was sonst.
Manchmal fragt man sich, wieso kriegen die Tschechen am Keilberg immer wieder Verbesserungen hin. 09.02.2020, 23:07

Tamico161 vor 1 Wochen

Doch das lässt sich kommentieren. Wer Lust hat einen Nostalgischen Winterurlaub am Fichtelberg zu erleben ist in Oberwiesenthal genau richtig. Uralte Schlepplifte aus den 70gern, schlechte aber teure Gastronomie am Hang und immer das Gefühl das der Urlauber nicht wirklich willkommen ist, begleitet dich durch den Tag!

Maria A. vor 1 Wochen

Ach, hier ist mal ein Blog zum Kommentieren. Bloß was soll einem dazu einfallen? Höchstens, Ski heil allerseits!

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen