09.02.2020 | 09:00 Uhr Schöner schlittern – im Eisstadion Schönheide

Der MDR SACHSEN-Winterferientipp für Sonntag: In Schönheide im Erzgebirge kommen Kuvencracks, Eisballerinas und Schlittschuhneulinge gleichermaßen auf ihre Kosten. Das Kunsteisstadion bietet außerdem "Eishockey für Jedermann". MDR SACHSEN wünscht viel Spaß und schöne Ferien!

Mädchem auf Schlittschuhbahn im Gorki Park. 2015
Eislaufen ist ein Spaß für groß und klein. (Symbolbild) Bildrechte: imago/ITAR-TASS

Mal richtig übers Eis flitzen wie die Profis, sich mit Freunden, Papa oder Schulfreundinnen beim Eishockey messen, das kann man im Erzgebirge. "Eishockey für Jedermann" ist im Kunsteisstadion Schönheide möglich. Wichtig dabei: Spieler müssen ordnungsgemäße Kleidung selbst mitbringen. In dem Eisstadion trainieren übrigens auch die Schönheider Wölfe aus der Eishockey-Oberliga. Man kann also auch einfach den Sportlern beim Trainieren zusehen.

Eislaufen ist von Montag bis Freitag zwischen 14 Uhr bis 17 Uhr möglich, am Sonnabend von 15 Uhr bis 18 Uhr. In den Ferien und an Feiertagen öffnet das Eisstadion zwischen Montag und Sonnabend zusätzlich auch zwischen 10 und 13 Uhr. Für angemeldete Gruppen ist das Eislaufen auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Die genauen Termine für Februar gibt es auf der Homepage des Vereins.

Wo muss ich hin: Kunsteisstadion Schönheide, Neuheider Straße 77a, 08304 Schönheide

Eine Übersicht über weitere Eislaufflächen in Sachsen finden Sie hier.

Weitere Aktivitäten an der frischen Luft

Wer vom eisigen Vergnügen noch nicht genug hat, kann den nahen Kuhberg (795 Meter hoch) im Naturpark Erzgebirge/Vogtland erkunden oder die Trinkwassertalsperre Eibenstock besuchen. Sie ist Sachsens größte Trinkwassertalsperre und grenzt an Schönheide.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 08.02.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen