14.02.2020 | 20:20 Uhr Welle der Hilfsbereitschaft nach Brand in Brand-Erbisdorf

22 Menschen aus Brand-Erbisdorf haben am Montagabend ihr Zuhause verloren. Durch ein Feuer, das zwei komplette Mehrfamilienhäuser zerstört hat. Alle Bewohner haben zum Glück überlebt. Aber: Sie haben bis auf ein paar wenige Sachen alles verloren. Auch wenn sie nun von vorn anfangen müssen, eins gibt ihnen Mut: die überwältigende Hilfsbreitschaft ihrer Mitmenschen.

Brand-Erbisdorfs Oberbürgermeister Martin Antonow hat den Opfern der Brandkatastophe am Freitag unbürokratische Hilfe versprochen. Er wolle sich persönlich dafür einsetzen, dass Teile der Spenden nicht vom Amt eingezogen werden. Hintergund ist, dass einige der betroffenen Bewohner Hartz IV beziehen. Auf einem für die Opfer eingerichteten Hilfskonto seien bereits 15.000 Euro an Spenden eingegangen, so Antonow. Das Jobcenter erklärte am Freitag im Gespräch mit MDR SACHSEN, dass die Sorge, den Brandopfern würden die Geldspenden angrechnet, unbegründet sei.

Eine Versicherungsleistung, welche während eines Leistungsbezuges für den Ersatz eines angemessenen Hausrates erbracht wird, ist ebenfalls als 'geschütztes Vermögen' nach dem SGB II zu beurteilen und unterliegt demnach keiner Anrechnung.

Martina Neubert Jobcenter Mittelsachsen

Viele Sachspenden eingegangen

Bei dem Brand zweier Mehrfamilienhäuser am Montag verloren 22 Menschen ihr Dach über dem Kopf. Am Donnerstag gab es eine serh erfolgreiche Sachspendensammlung. Mehrere Räume im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum sind mit Haushaltswaren, Spielsachen und vor allem Kleidung gefüllt. Auch Manfred Keller aus Freiberg möchte etwas beisteuern, bringt Bettwäsche und Handtücher zur Spendensammelstelle, weil er gehört hat, dass auch Familien mit Kindern betroffen sind: "Ich habe mir mit meiner Frau Gedanken gemacht, dass wir die Möglichkeit nutzen müssen, was zu geben, damit diese Opfer wieder ein normales Leben anfangen können."

Ausgebranntes Mehrfamilienhaus
Das schwer beschädigte Haus soll in den nächsten Wochen abgerissen werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/dk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 14.02.2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2020, 20:20 Uhr

Mehr aus Brand Erbisdorf und Marienberg

Mehr aus Sachsen