08.05.2020 | 11:44 Uhr Blog "Quarantäne Kids" gewinnt Seiffener Spielewettbewerb

Ruth und Anne Löwenstein
Ruth und Anne Löwenstein haben mit ihrem Blog "Quarantäne Kids" den Ideenwettbewerb von "Denkstatt" gewonnen. Bildrechte: Denkstatt Erzgebirge

Im erzgebirgischen Spiele-Kreativwettbewerb zur Überbrückung der Corona-Zeit stehen die Sieger fest. Wie die Seiffener Initiative "Denkstatt" als Ausrichter mitteilte, gingen zahlreiche Vorschläge ein. Darunter waren zum Beispiel Brettspiele mit selbstgebastelten Figuren aus Klopapierrollen oder Musterlegespiele aus Nudeln.

"Die Resonanz war überwältigend. Es waren Entdeckerspiele für die Wohnung, Stapelspiele, Wurfspiele für draußen", so Projektleiter Wolfgang Braun. Eine Einreichung kam sogar aus den USA.

Erster Preis für Blog "Quarantäne Kids"

Als Sieger des Ideenwettbewerbs kürte die Jury die Geschwister Löwenstein mit ihrem Blog "Quarantäne Kids". Täglich um 8 Uhr veröffentlichen Ruth und Anne Löwenstein eine neue Ideenpost von den drei Zootieren Frieda Ringeldich (einem verspielten Schwein), Klaus Abgetaucht (einem verspielten Wal) und Günther Aufgepasst, dem schlauen Krokodil. "Es macht uns große Freude zu sehen, was die Kinder aus der Ideenpost entstehen lassen", sagen die beiden jungen Spiel- und Lerndesignerinnen.

Die beiden zweiten Preise teilen sich die 22-jährige Dorothea Wagnerberger aus Berlin mit ihrem Spiel "Mission Abstand" und Daniel Fischer, studierter Holzgestalter und Produktdesigner aus Pobershau, mit seinem Spiel "Die 3 kleinen Männlein".

Das Spiel Mission Abstand von Dorothea Wagnerberger
Beim Spiel "Mission Abstand" von Dorothea Wagnerberger werden die Sielfiguren aus Klopapierrollen selbst gebastelt. Bildrechte: Denkstatt Erzgebirge

Zweitplatzierte Spiele zeigen kindgerecht Corona-Situation

"Mission Abstand" greift spielerisch die aktuelle Situation auf. Aus Klopapierrollen werden kreativ die eigenen Spielfiguren gebastelt und das Spielbrett wird ausgedruckt. Bei allen Schritten gilt: Abstand halten und bestimmte Felder wie den Spielplatz oder die Großeltern meiden, sonst ist eine Runde Hausquarantäne angesagt.

Das Würfelspiel "Die 3 kleinen Männchen" beschreibt die derzeitige Krisensituation auf kindgerechte Weise und lässt sich von den Eltern mit ihren Kindern problemlos zu Hause herstellen.

Das Spiel Die 3 kleinen Männlein von Daniel Fischer
Beim zweitplatzierten Spiel "Die 3 kleinen Männlein" von Daniel Fischer werden die Spielfiguren selbst aus Teig hergestellt, so wie es im Erzgebirge seit Jahrhunderten Tradition ist. Bildrechte: Denkstatt Erzgebirge

Es steckt überall bei diesen Spielen auch dahinter, dass Kinder die schwierige Situation spielerisch aufarbeiten können.

Wolfgang Braun Projektleiter "Denkstatt"

Für die Siegerentwürfe sollen nun Möglichkeiten für eine Vermarktung gesucht werden. Die Ergebnisse stehen mit allen Spielanleitungen ab sofort zum kostenlosen Download auf der Internetseite von "Denkstatt" bereit.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.05.2020 | 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Brand Erbisdorf und Marienberg

Mehr aus Sachsen