Auszeichnung Erzgebirger Pflegeschülerin erhält Preis von Königin Silvia

Einmal eine Königin treffen - dieser Traum wurde für die Pflegeschülerin Annette Löser wahr. Am Dienstag erhielt sie den "Queen Silvia Nursing Award". Überreicht wurde er von Königin Silvia von Schweden persönlich im Stockholmer Schloss.

Königin Silvia von Schweden (vorne) begrüßt bei ihrer Ankunft am St.-Anna-Stift Schaulustige.
Königin Silvia von Schweden bei Ihrer Ankunft im niedersächsischen Lohne. Neben einem Besuch des St.-Anna-Stifts, erfolgte auch die deutsche Preisverleihung an die Pflegeschülerin Annette Löser. Bildrechte: dpa

Aufregung pur für die 38-jährige Pflegeschülerin Annette Löser aus dem erzgebirgischen Olbernhau. Am Dienstag erhielt sie von Königin Silvia in Schweden eine Auszeichnung für ihre innovative Idee im Bereich Pflege. Und nicht nur das. Sie stellte ihre Idee auch vor einem breiten Publikum im Stockholmer Palast vor. "Die Königin hat vorher eine Rede gehalten, in der sie ganz ruhig gesprochen hat, mit vielen Pausen. Und das hat mich extrem beruhigt", erzählte Annette Löser im Gespräch mit MDR SACHSEN.

Die Idee der Pflegeschülerin ist eigentlich ganz simpel. Sie schlägt eine Abwurfklappe direkt unterhalb der Bettkannte des Pflegebetts vor. Beim Versorgen der Patienten habe man oft schmutzige Materialien, wie Handschuhe, Verbandszeug oder Ähnliches in der Hand. Nicht immer sei ein Bettenwagen zur Hand oder ein Kollege zum Aushelfen. Die Klappe am Bett könne dann als Ablage benutzt werden, bis man den Patienten fertig versorgt hat und den Müll entsorgen kann.

Die Rückmeldungen aus dem Publikum in Stockholm waren durchweg positiv und interessiert. Ein paar persönliche Worte gab es später in einem kurzen Gespräch mit Königin Silvia auch noch: "Sie hat mir auch von ihrer Idee erzählt, die sie in der Pflege hatte", sagte Löser. Neben einer Urkunde im goldenen Rahmen, erhält sie ein Stipendium in Höhe von 6.000 Euro und ein internationales sechsmonatiges Praktikum. Von Königin Silvia gab es als persönliches Geschenk ein Stethoskop.

Am Mittwoch folgte die deutsche Preisverleihung im niedersächsischen Lohne. Königin Silvia zeichnete die Pflegeschülerin auch hier aus und schaute sich außerdem das Pflegeheim vor Ort an. "Ich bin so eine Grinsebacke. Ich bekomme den Smiley gar nicht mehr runter", fasste Annette Löser das Erlebnis mit der Königin zusammen. Wie und wann ihre Idee umgesetzt wird, kann sie noch nicht sagen.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 02.04.2019 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 03. April 2019, 16:09 Uhr

Mehr aus Brand Erbisdorf und Marienberg

Mehr aus Sachsen