Einsatzkräfte in ABC-Anzügen
Symbolbild Bildrechte: Colourbox.de

20.06.2019 | 06:26 Uhr ABC-Alarm an A4-Raststätte bei Chemnitz

Einsatzkräfte in ABC-Anzügen
Symbolbild Bildrechte: Colourbox.de

An der Autobahnraststätte Auerswalder Blick an der A4 bei Chemnitz hat es einen Gefahrgut-Einsatz gegeben. Wie die Feuerwehr Chemnitz mitteilte, war am Mittwoch aus einem parkenden Sattelauflieger ein zunächst unbekannter Stoff ausgetreten. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass der Lkw mit Xylol getränkte Abfälle transportierte. Diese brennbare Chemikalie ist nicht nur gefährlich für die Umwelt, sie gilt auch als krebserregend.

Hitze macht Einsatzfräften zu schaffen

Spezialeinsatzkräfte dichteten den Laster mit einer speziellen Paste ab. Anschließend fuhr das Fahrzeug unter Polizeibewachung zu einer auf solche Stoffe spezialisierten Müllverbrennungsanlage. Eine Spezialfirma reinigte die Stelle an der Raststätte, wo der Sattelschlepper geparkt hatte. Insgesamt waren Mitarbeiter von sieben Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz. Ihnen machten dabei auch die hohen Temperaturen zu schaffen. Für einen Feuerwehrmann war die Belastung zu groß. Er musste medizinisch versorgt werden und wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.06.2019 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen