In einem Büroraum wird eine Faust vor eine Kaputze gehalten
Symbolfoto Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

02.06.2019 | 15:00 Uhr Nach Streit über NPD-Plakat: Pärchen in Chemnitz angegriffen

In einem Büroraum wird eine Faust vor eine Kaputze gehalten
Symbolfoto Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Chemnitz sind in der Nacht zum Sonntag zwei Personen von unbekannten Tätern angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, blieben eine 25-Jährige und ein 24-Jähriger in der Markersdorfer Straße vor einem NPD-Wahlplakat stehen und sprachen über die Wahlwerbung. Eine unbekannte Frau auf der anderen Straßenseite bekam das Gespräch den Angaben zufolge mit. Es kam zu einem Streit, in dessen Folge die Frau mit drei weiteren unbekannten Männern auf das Pärchen losging. Die Täter sollen auf das Pärchen eingeschlagen haben. Anschließend flüchtete das Quartett laut Polizei in einem roten Pkw vom Tatort.

Die Opfer erlitten leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen. Die Opfer konnten drei der vier Täter wie folgt beschreiben:

Unbekannte Frau

  • zirka 1,75 Meter groß, 28 bis 35 Jahre alt

  • schlank, schulterlange, dunkelrote Haare

  • trug zum Tatzeipunkt eine rot-weiße Trainingsjacke und eine hellblaue Jeans

Erster unbekannter Mann

  • zirka 1,70 Meter groß, ungefähr 35 Jahre alt

  • muskulöre Gestalt, Dreitagebart

  • trug zum Tatzeitpunktein schwarz-graues T-Shirt und eine hellblaue Jeans

Zweiter unbekannter Mann

  • etwa 1,80 Meter groß, ca. 30 bis 35 Jahre alt

  • schlank, braune, kurze Haare

  • trug eine schwarze Jacke und eine blaue Jeans.

Zum dritten unbekannten Mann liegt keine Personenbeschreibung vor.

Hinweise können im Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter 0371 5263-0 abgegeben werden.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.06.2019 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen