27.12.2019 | 16:42 Uhr Anschläge gegen Geschäft der rechten Szene und Bürgerbüro von Pro Chemnitz

In der Nacht zum Freitag sind ein rechter Szeneladen und das Bürgerbüro von Pro Chemnitz attakiert worden. Beide Einrichtungen waren bereits in der Vergangenheit Ziel von Angriffen.

Ein Polizeiauto steht vor einem Pavillon, dessen Tür durch ein Feuer zerstört ist
Auf den rechten Szeneladen "Backstreetnoise" ist in der Nacht zum Freitag ein Brandanschlag verübt worden. Bildrechte: Harry Härtel/Haertelpress
Ein Polizeiauto steht vor einem Pavillon, dessen Tür durch ein Feuer zerstört ist
Auf den rechten Szeneladen "Backstreetnoise" ist in der Nacht zum Freitag ein Brandanschlag verübt worden. Bildrechte: Harry Härtel/Haertelpress
Brandanschlag Backstreetnoise
Nach Angaben des Landeskriminalamtes wurde das Feuer in der Nacht zum Freitag gegen 2:00 Uhr entdeckt. Bildrechte: Harry Härtel/Haertelpress
Eine durch Feuer verbogene Eingangstür hinter Polizeiabsperrband
Durch den Brand wurde der Eingang des Geschäfts schwer beschädigt. Bildrechte: Harry Härtel/Haertelpress
Ein Drahtgeflecht von Metallresten verbrannter Reifen liegt auf dem Boden
Die unbekannten Täter hatten mehrere Reifen vor der Eingangstür angezündet. Bildrechte: Harry Härtel/Haertelpress
Ein Fenster und eine Hausfassade sind vollständig mit verschiedenen Farben beschmiert
Auch das Bürgerbüro der rechten Bürgervereinigung Pro Chemnitz wurde am späten Donnerstagabend angegriffen. Bildrechte: Harry Härtel/Haertelpress
Die Erdgeschoss-Fassade eines Hauses ist vollständig mit verschiedenen Farben beschmiert
Hier beschmierten unbekannte Täter die Fassade und die Fenster im Erdgeschoss mit Farbe. Bildrechte: Harry Härtel/Haertelpress
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus Chemnitz und Stollberg