Dirk Neubauer, Bürgermeister Augustusburg
Bürgermeister Dirk Neubauer freut sich sehr über den Politikaward für seine Stadt. "Das zeigt, dass wir Bundesliga sind." Bildrechte: Dirk Neubauer

Bürgerbeteiligungsplattform ausgezeichnet Augustusburg gewinnt Politikpreis

Tempo 30 auf dem Schulweg, Schlosskonzerte oder ein neuer Spielplatz: In Augustusburg entscheiden die Bürger seit 2018 mit, welche gemeinnützigen Projekte die Stadt angehen soll. Für das Online-Portal gab es jetzt einen Preis.

Dirk Neubauer, Bürgermeister Augustusburg
Bürgermeister Dirk Neubauer freut sich sehr über den Politikaward für seine Stadt. "Das zeigt, dass wir Bundesliga sind." Bildrechte: Dirk Neubauer

Die Stadt Augustusburg ist für ihre Online-Plattform für Bürgerprojekte ausgezeichnet worden. Der "Politikaward" wurde vom Fachmagazin "Politik & Kommunikation" vergeben.

Am Mittwoch fuhr Bürgermeister Dirk Neubauer nach Berlin, um wie die anderen sechs Nominierten sein Projekt vor der Jury vorzustellen. Die Nachricht über den Sieg erreichte ihn dann am Mittwochabend auf dem Neujahrsempfang in Augustusburg. "Das passte natürlich perfekt und die Leute haben sich auch sehr gefreut", sagte er MDR SACHSEN. "Das zeigt, dass wir Bundesliga sind."

Bürgerbeteiligungsplattform "Mein Augustusburg"

Das Online-Portal "Mein Augustusburg" richtet sich an alle Bürger der Stadt. Sie können dort Projekte einreichen, die die Stadt bereichern und lebenswerter machen sollen. Jedes vorgeschlagene Projekt braucht mindestens 40 Unterstützer, um in die engere Auswahl zu kommen. Damit soll sichergestellt werden, dass das Projekt auch für eine größere Gruppe Augustusburger relevant ist. Die abschließende Bewertung erfolgt durch den Stadtrat. Acht Vorschläge aus dem Jahr 2018 sind bisher genehmigt worden, drei davon wurden bereits umgesetzt. So gibt es einen neuen Minispielplatz an einer Stelle, die der Stadt bisher als Standort nicht relevant schien. Außerdem wurde eine Chronik zu 180 Jahren Schule Hennersdorf erarbeitet und das Erlebnismuseum Musikkabinett wird seit seiner Einrichtung gut in der Stadt angenommen.

Für die Umsetzung der Projekte stehen 50.000 Euro zur Verfügung. Eine Finanzierung zu 100 Prozent ist nicht vorgesehen. Das ist Teil des Konzepts. "Eigenleistung ist sozusagen Voraussetzung, denn wir wollen ja eben den Gemeinschaftsgedanken fördern und Eigeninitiative stärken", heißt von der Stadt. Ab Freitag haben die Bürger die Gelegenheit, ihre Ideen für 2019 einzureichen.

Über den Preis

In sieben Kategorien wurden am Mittwoch in Berlin die besten Kampagnen des Jahres 2018 vom Fachmagazin "Politik & Kommunikation" ausgezeichnet. Preisträger sind zum Beispiel die Frankfurter Buchmesse und die Krankenkasse DAK. Augustusburg setzte sich in seiner Kategorie "Disruptive Kampagne" gegen prominente Mitbewerber wie das ZDF oder den Landesverband Bayern von Bündnis 90/Die Grünen durch. In der Kategorie ging es um Kampagnen, die ungewöhnliche Wege einschlagen und dadurch auch einen ganz neuen Zugang zur Zielgruppe ermöglichen.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 31.01.2019 | 09:50 Uhr bei Guten Morgen Sachsen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2019, 19:48 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen