Nächtliche Auseinandersetzung in Chemnitz auf dem Sonnenberg
Bildrechte: Harry Härtel

12.10.2019 | 12:14 Uhr Nächtliche Rangelei in Chemnitz - Polizei entdeckt Straftäter

Nächtliche Auseinandersetzung in Chemnitz auf dem Sonnenberg
Bildrechte: Harry Härtel

Auf dem Sonnenberg in Chemnitz hat es am Freitag eine nächtliche Auseinandersetzung gegeben. Wie die Polizei mitteilte, rückte sie kurz vor 22 Uhr mit einem Großaufgebot Richtung Hainstraße aus. Grund war eine Auseinandersetzung von reichlich zehn Deutschen auf der Straße. Da die Polizei zunächst von einer Schlägerei ausging, war eine sogenannte Schwerpunkteinheit im Einsatz.  Als die Beamten vor Ort eintrafen, bemerkten sie jedoch, dass  es sich vor allem um ein lautstarkes Wortgefecht und eine leichte Rangelei handelte.

Frau am Kopf verletzt

Obwohl der Konflikt überwiegend gewaltlos verlief, war die Polizei nicht umsonst hingefahren. Eine 25 Jahre alte Frau wurde bei der Rangelei  am Kopf verletzt und musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. Außerdem entdeckten die Polizisten, als sie sich rund um den Tatort umsahen, einen 38 Jahre alten Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde. Umgehend brachten sie ihn ins Gefängnis. Ob er der ursprünglichen Gruppe angehörte, ist derzeit nicht bekannt. Nach etwa 45 Minuten war der Polizeieinsatz beendet.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.10.2019 | 14:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2019, 12:18 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen