03.06.2020 | 13:27 Uhr Zehn Meter zu lang: Polizei stoppt illegale Schwerlasttransporte auf der A4

Polizist hält Polizeikelle
(Symbolbild) Bildrechte: imago images / HMB-Media / Volker Danzer

Die Polizei hat auf der Autobahn 4 zwischen Dresden und Chemnitz zwei illegale Schwerlasttransporte aus dem Verkehr gezogen. Nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz hatten die Fahrzeug-Gespanne die zulässige Gesamtlänge von 16,50 Meter um mehr als zehn Meter überschritten.

Die mit Stahlträgern beladenen Fahrzeuge waren laut Polizei am Dienstagnachmittag auf der Autobahn ohne Begleitfahrzeug unterwegs. Die Fahrer hatten zudem keine Sondergenehmigung für die überlange Ladung. Nach der Kontrolle wurde die Weiterfahrt verweigert, der verantwortliche Unternehmer muss mit einer Anzeige rechnen.

Quelle: MDR/cnj/dpa

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen