Ein Zug der neuen RegionalExpress-Linie RE 6 Leipzig-Chemnitz steht am 16.10.2015 während einer Präsentation im Hauptbahnhof Chemnitz.
Bildrechte: dpa

09.07.2019 | 10:59 Uhr Regiobahn will extra Zug zwischen Chemnitz und Leipzig einsetzen

Ein Zug der neuen RegionalExpress-Linie RE 6 Leipzig-Chemnitz steht am 16.10.2015 während einer Präsentation im Hauptbahnhof Chemnitz.
Bildrechte: dpa

Nach mehrfacher Kritik wegen Zugausfällen auf der Bahnverbindung Chemnitz - Leipzig soll sich die Lage bald entspannen. Wie der Verkehrsverbund Mittelsachsen am Dienstag mitteilte, will die Mitteldeutsche Regiobahn eine fünfte Zuggarnitur an den Start bringen. Der Zug verfügt über knapp 260 Sitzplätze, ist barrierefrei und durchgehend klimatisiert. Er soll dann eingesetzt werden, wenn wie zuletzt im Juni die regulären Dieselloks ausfallen. Der Reservezug wird allerdings erst ab dem Fahrplanwechsel im Dezember zur Verfügung stehen.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.07.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

09.07.2019 22:14 A. Springer 1

Warum setzt man nicht den klimatisierten Zug ein und hält einen der älteren als Reserve vor? Das würde doch eher Sinn machen...

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen