Feuerwehreinsatz Frau bei Wohnhausbrand in Chemnitz verletzt

Feuerwehr löscht in der Nacht ein brennendes Wohnhaus
Bei dem Brand in diesem Wohnhaus in Chemnitz-Röhrsdorf wurde eine Bewohnerin verletzt. Bildrechte: Harry Härtel

Bei einem Wohnhausbrand im Chemnitzer Stadtteil Röhrsdorf ist am frühen Sonntagmorgen eine Bewohnerin verletzt worden. Das Lagezentrum der Polizei bestätigte auf Anfrage, dass die Frau ins Krankenhaus gebracht wurde. Ein Reporter berichtete, sie sei bewusstlos in ihrer Wohnung gefunden worden. Laut Polizei dauerten die Löscharbeiten am Sonntag weiter an.

Offenbar war zunächst ein Carport mit Holz- und Baumaterialien in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Wohnhaus über. Neben der Chemnitzer Berufsfeuerwehr wurden zahlreiche freiwillige Feuerwehren aus den Ortsteilen angefordert. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude konnte verhindert werden.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 20.09.2020 | 19:00 Uhr
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.09.2020 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen