Regionalliga Nordost CFC und Bischofswerda verlieren, Lok spielt Untentschieden

Am achten Spieltag in der Regionalliga Nordost haben die sächsischen Mannschaften keinen guten Tag erwischt. Die Bilanz: zwei Niederlagen und ein Unentschieden. Einzig Auerbach konnte schon am Sonnabend drei Punkte im Vogtland behalten.

Felix Schimmel (15, Chemnitz), Luca Netz (33, Hertha II) und Theo Ogbidi (27, Chemnitz)
Der CFC kassierte bei den Herthanern in Berlin eine Niederlage. Bildrechte: Picture Point

Die Bilanz des achten Spieltags in der Fußball-Regionalliga Nordost war für sächsischen Mannschaften so trübe wie der Himmel. Der Chemnitzer FC verlor das Spiel gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC mit 0:1. Auch der Bischofswerdaer FV musste sich der Berliner AK 07 mit 3:1 geschlagen geben. Nur der 1. FC Lok Leipzig und Energie Cottbus trennten sich 1:1 unentschieden.

Regionalligapartien mit sächsischer Beteiligung am Sonntag

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.09.2020 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Ein Hybridkraftwerk produziert aus Wind und Biomasse Strom und Wasserstoff mit Audio
Ein Hybridkraftwerk in der Uckermark: Hier werden aus Wind und Biomasse Strom und Wasserstoff erzeugt. Solche Kraftwerke könnten auch für Sachsen in Sachsen Energiegewinnung die zukunft sein. Bildrechte: imago/Rainer Weisflog