Fußball Chemnitzer FC verliert im DFB-Pokal gegen Hoffenheim

Danny Breitfelder und Kevin Vogt
Bis zum Schluss lieferte sich der Chemnitzer FC und die TSG Hoffenheim ein spannendes Duell. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals hat der Chemnitzer FC gegen die TSG Hoffenheim nach Verlängerung und Elfmeterschießen 4:5 verloren. Die Himmelblauen lieferten sich ein packendes Duell mit dem Bundesligisten. Am Ende musste sich der CFC aber geschlagen geben. Den Unterschied machte TSG-Torwart Oliver Baumann, der zwei Elfmeter halten konnte.

Quelle: MDR/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.09.2020 | 19:00 Uhr in den Nachrichten

0 Kommentare

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen