17.12.2019 | 19:15 Uhr Kulturhauptstadt 2025: Chemnitz will Dresden und Zittau einbinden

Chemnitz will bei seiner Bewerbung als Europas Kulturhauptstadt 2025 die ausgeschiedenen Kandidaten Dresden und Zittau einbinden. Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) sagte, es solle eine gemeinsame Idee entwickelt werden. Voraussichtlich im September werde die internationale Jury dann Chemnitz besuchen. Dann werde der Inhalt der Bewerbungsschrift mit dem Ist-Zustand abgeglichen, so Ludwig.

Runde der letzten Fünf

Neben Chemnitz waren am vergangenen Donnerstag die Städte Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Nürnberg in die Endauswahl gekommen. Zittau, Dresden und Gera haben die zweite Runde nicht erreicht. Ende November kommenden Jahres wird mit der Entscheidung über den Gastgeber als europäische Kulturhauptstadt 2025 gerechnet. Neben Deutschland stellt Slowenien 2025 eine der beiden Kulturhauptstädte Europas.

Quelle: MDR/fg/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.12.2019 | 20:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 17. Dezember 2019, 19:15 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen