Bewerbung Verkehrsverbund wirbt auf Zügen für Chemnitz als Kulturhaupstadt

Citylink Chemnitz mit Werbung
Bis Ende Oktober wirbt dieser Citylink-Zug in Chemnitz und Umgebung dafür, dass Chemnitz 2025 Kulturhauptstadt wird. Bildrechte: VMS

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) unterstützt weiter die Bewerbung von Chemnitz um den europäischen Kulturhaupstadt-Titel 2025. Wie der Zweckverband mitteilte, wurde eine Citylink-Bahn des Chemnitzer Modells mit Werbung beklebt. Der Zug ist auf den Linien C13 (Chemnitz – Burgstädt), C14 (Chemnitz – Mittweida) und C15 (Chemnitz – Hainichen) unterwegs. Er soll die Vernetzung der Region mit Chemnitz verdeutlichen, hieß es.

Regionalzug bis Oberfranken unterwegs

Nahverkehrszug mit Werbung für Chemnitzer Kulturhaupstadtbewerbung
Mit diesem Zug wurde in Berlin für die Chemnitzer Kulturhaupstadt-Bewerbung getrommelt. Bildrechte: VMS

Zwischen Hof und Dresden sowie Chemnitz und Elsterwerda ist außerdem ein Nahverkehrszug des VMS im Einsatz. Dieses Fahrzeug war bereits Ende August mit einer Chemnitzer Delegation nach Berlin gefahren, um dort für die Kulturhauptstadt-Bewerbung Unterstützer zu generieren. Harald Neuhaus, Geschäftsführer des VMS, betonte: "Eigentlich lassen wir Werbung auf unseren Fahrzeugen nicht zu. Für die Kulturhauptstadt haben wir aber eine einmalige Ausnahme gemacht." Ende Oktober soll die Werbung von beiden Fahrzeugen wieder entfernt werden.

Entscheidung Ende Oktober

An diesem Wochenende werben auch Radsportler mit einer Langstreckenfahrt für Chemnitz als Kulturhauptstadt. Bei Gewinn des Titels rechnet die Stadt Chemnitz mit rund zwei Millionen Touristen im Jahr 2025 und steigenden Umsätzen im Einzelhandel. Außerdem würde der Titel Chemnitz und der Region neue positive Energie verleihen, so die offizielle Bewerbungswebsite der Stadt. Aus dem europäischen Kulturförderprogramm "Kreatives Europa" sind 1,5 Millionen Euro für die neue Kulturhauptstadt vorgesehen. Der Freistaat Sachsen will bis zum Jahr 2025 insgesamt 20 Millionen Euro Fördermittel bereitstellen.

Neben Chemnitz wollen noch Magdeburg, Hannover, Nürnberg und Hildesheim Kulturhaupstadt 2025 werden. Am 28. Oktober soll die Jury den Sieger des Wettbewerbs küren.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.09.2020 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

1 Kommentar

Beatrice123 vor 5 Wochen

Die Bahn sollte möglichst bald endlich aus der Hefe kommen.

1. RE Chemnitz-Döbeln-Riesa-Berlin
Und Intercity Chemnitz-Döbeln-Riesa-Berlin-Rostock

2. Inter City Chemnitz-Zwickau-Hof-Regensburg-München hier mit dieselloks da Bayern keine elektrifizierten Strecken hat .

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen