30.05.2020 | 16:53 Uhr Radiogala aus dem Chemnitzer Opernhaus

Das Chemnitzer Opernhaus ist am Abend Schauplatz einer besonderen Radio-Gala. Musiker aus 18 mitteldeutschen Theatern präsentieren Beiträge aus Oper, Musical und Operette. Sie setzen eine Idee der Theater Chemnitz um. Die Gala wird von 19 bis 22 Uhr live übertragen.

Oper Chemnitz
Wer nicht sehen darf, kann wenigstens hören: die Radiogala wird aus dem Chemnitzer Opernhaus live im Radio übertragen. Bildrechte: Städtische Theater Chemnitz gGmbH

MDR Kultur, MDR Klassik und Deutschlandfunk Kultur übertragen am Sonnabend eine Musiktheater-Gala aus dem Opernhaus Chemnitz. Neben den gastgebenden Theatern Chemnitz werden 18 weitere Theater aus Mitteldeutschland bei der Gala "Aus ferner Nähe" mitwirken.

Die meisten Häuser haben kleine Formationen nach Chemnitz geschickt, die ein Programm von Oper bis Musical aufführen. Da Orchester wegen der momentanen Hygienestandards nicht auftreten können, werden die Solistinnen und Solisten nur von einem Pianisten am Flügel begleitet. Ergänzt werden die Live-Beiträge mit Ausschnitten von Opernaufführungen, die von Deutschlandfunk Kultur oder MDR Kultur mitgeschnitten wurden. Durch das Programm führen Bettina Volksdorf (MDR Kultur) und Stefan Lang (Deutschlandradio Kultur).

Der Generalintendant der Theater Chemnitz, Christoph Dittrich lächelt am 12.09.2013 vor der Oper Chemnitz in die Kamera.
Bildrechte: dpa

Der Grundgedanke ist, dass [...] bei aller Digitalität und der Trennung, die wir haben, es diese Herzensverbindung gibt. Und die soll eigentlich wieder ein Stück hergestellt und aufrecht erhalten werden, das Wiedererkennen der beliebten Künstler und natürlich auch des Publikums.

Christoph Dittrich Generalintendant Theater Chemnitz

Theater wollen sich beim Publikum in Erinnerung bringen

Mit der Teilnahme an der Gala wollen die mitteldeutschen Theater zeigen, dass sie weiterhin für ihr Publikum da sind, auch wenn die Spielstätten wegen der Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie geschlossen sind.

Patrick Wurzel, Direktor für künstlerische Planung und Betriebsdirektor der Oper Chemnitz, hat die Gala maßgeblich organisiert. "Fast alle der mitteldeutschen Häuser haben innerhalb von 24 Stunden zugesagt", freut sich Wurzel. Die Gala solle ein Lebenszeichen des Musiktheaters sein, welches sein Publikum vermisst. Wurzel hofft, dass alle gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Es ist eine Gala des Zusammenhalts, die das hörbar macht, was derzeit nicht zu hören ist.

Patrick Wurzel Direktor für künstlerische Planung und Betriebsdirektor der Oper Chemnitz

Programm von Oper bis Musical

Alle Theater haben Ausschnitte aus ihrem Repertoire mitgebracht, das sie zur Zeit nicht auf ihre Bühnen bringen können. Das Programm reicht dabei von der Oper bis zum Musical. Dazu gibt es im Foyer des Opernhauses Gespräche mit Protagonisten der Theater, mit Regisseuren und Intendanten zur Lage der Theater.

Der Galaabend "Aus ferner Nähe" ist am Abend selbst als Audio-Stream auf den Webseiten von MDR KULTUR, MDR KLASSIK, Deutschlandfunk Kultur und auf www.theater-chemnitz.de zu hören und auch später dort nachzuhören.

Diese Theater sind bei der Radiogala dabei Sachsen-Anhalt:
Theater Magdeburg
Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt
Anhaltisches Theater Dessau
Oper Halle

Thüringen:
Theater Erfurt
Theater Nordhausen
Meininger Staatstheater
Theater Altenburg Gera
Nationaltheater Weimar

Sachsen:
Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau
Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz
Theater Plauen-Zwickau
Mittelsächsisches Theater Freiberg
Staatsoperette Dresden
Semperoper Dresden
Landesbühnen Radebeul
Oper Leipzig
Musikalische Komödie Leipzig
Die Theater Chemnitz

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR Kultur und MDR Klassik | 30.05.2020 | 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
MDR SACHSENSPIEGEL | 30.05.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen