27.09.2019 | 05:16 Uhr Chemnitz kauft Sammlung von DDR-Designer Clauss Dietel

Karl Clauss Dietel
Karl Clauss Dietel Bildrechte: MDR/Dirk Ebert

Der Chemnitzer Kulturausschuss hat einstimmig beschlossen, die private Sammlung des Chemnitzer Designers Clauss Dietel anzukaufen. Die Kosten betragen 64.000 Euro, die Hälfte davon trägt das Land Sachsen. Die Arbeiten sollen im Industriemuseum gezeigt werden.

Dietel hat seit den 1960er Jahren maßgeblich das Alltagsdesign in der DDR geprägt. Zu seinen bekanntesten umgesetzten Entwürfen zählen das Moped von Simson, der Wartburg 353 und die Schreibmaschine Erika.

Bildergalerie Karl Clauss Dietel und seine Designklassiker

Er hat Autos, Schreibmaschinen, Radios und vieles mehr gestaltet – der Chemnitzer Formgestalter Karl Clauss Dietel. Der 79-Jährige wurde im Jahr 2014 mit dem "Designpreis der Bundesrepublik Deutschland" geehrt.

W 353 Limousine und Tourist am Strand
Er wurde von 1966 bis 1988 produziert und bestimmte neben dem Trabi das Straßenbild in der DDR: Der Warturg 353. Das Grunddesign des Wagens stammt von Karl Clauss Dietel. Eine erste Studie hatte der Designer bereits 1962 entwickelt. Bildrechte: Archiv Museum "automobile welt eisenach"
W 353 Limousine und Tourist am Strand
Er wurde von 1966 bis 1988 produziert und bestimmte neben dem Trabi das Straßenbild in der DDR: Der Warturg 353. Das Grunddesign des Wagens stammt von Karl Clauss Dietel. Eine erste Studie hatte der Designer bereits 1962 entwickelt. Bildrechte: Archiv Museum "automobile welt eisenach"
Moped "Star"
Karl Clauss Dietel, der von 1949 bis 1952 eine Ausbildung zum Maschinenschlosser absolviert und später an der Ingenieurschule für Kraftfahrzeugbau Zwickau studiert hatte, entwickelte auch die Form für den "Star". Er schuf das Design des "Mokick "R4-2Star" 1962-1963. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
S50 B2 Electronic.
Und auch das Moped, mit dem eine ganze Generation Jugendlicher in der DDR zum See, in den Urlaub und zur Disco fuhr, geht auf einen Entwurf von Karl Clauss Dietel aus dem Jahre 1967 zurück. Nach einem Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee hatte Dietel bis 1963 als Formgestalter im Zentrum Entwicklung und Konstruktion für den Fahrzeugbau Karl-Marx-Stadt gearbeitet. Bildrechte: Thomas Hoppe
Simson Roller SR 50 in Pink.
Karl Clauss Dietel, der auch Häuser, Möbel und Plastiken entwarf, gab auch immer wieder Fahrzeugen Gestalt. Wie dem Simson Roller "SR 50", der 1985 auf der Leipziger Herbstmesse vorgestellt wurde. Bildrechte: Dorothea Papp
Alle (4) Bilder anzeigen
Wartburg Werbespot 24 min
Bildrechte: Dokumentation "Wartburg und Zentaur"

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.09.2019 | ab 5 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 27. September 2019, 05:16 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen