05.07.2020 | 12:45 Uhr Bunte Treppe bringt mehr Farbe in Chemnitzer Innenstadt

Die Stadt Chemnitz will Kulturhauptstadt 2025 werden. Der Bewerbungsprozess läuft noch. Einige Projekte sind ungeachtet dessen schon fertig. Sie sollen die Stadt bunter machen.

Auf einer farbig gestalteten Freitreppe zwischen Häusern sitzen viele Menschen.
Bei einem Straßenfest haben die Chemnitzer die bunte Treppe in Besitz genommen. Bildrechte: MDR/Anett Linke

In Chemnitz ist am Sonnabend eine farbig gestaltete Freitreppe zwischen der Augustusburger Straße und dem Stadtviertel Sonnenberg eingeweiht worden. Bei einem Straßenfest konnten die Chemnitzer die farbenfrohe Anlage erstmals begehen und besetzen. Die Idee für die Gestaltung der Treppenanlage kam von der Chemnitzer Initiative "Die Buntmacher*innen". Sie hatten mit ihrer Idee einen Preis beim Wettbewerb "Nimm Platz" erhalten, den Chemnitz im Rahmen ihrer Kulturhauptstadtbewerbung für das Jahr 2025 ausgeschrieben hatte. Mit dem Preisgeld von 2.025 Euro konnten die "Buntmacher*innen" ihre Idee in der ersten Juliwoche umsetzen.

Vor einer  farbig gestalteten Freitreppe zwischen Häusern sitzen viele Menschen auf Bänken.
Die Gestaltung der Treppe ist ein Projekt der Bewerbung der Stadt Chemnitz zur "Kulturhauptstadt 2025" Bildrechte: MDR/Anett Linke

Klares Online-Voting für einen Entwurf

Im Vorfeld konnten sich die Chemnitzer bei einer Online-Abstimmung für eine von fünf Gestaltungsideen entscheiden. Fast 42 Prozent der 2.849 Teilnehmer votierten für den jetzt umgesetzten Entwurf.

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 04.07.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen