18.10.2019 | 14:00 Uhr Nachwuchs bei den Erdmännchen im Tierpark Chemnitz

Erdmännchen Nachwuchs im Tierpark Chemnitz
Erdmännchen-Nachwuchs im Tierpark Chemnitz Bildrechte: Tierpark Chemnitz/Kevin Rüffer

Mitte September gab es im Tierpark Chemnitz zum ersten Mal Nachwuchs bei den Erdmännchen. Wie die Stadt mitteilte, hat das Jungtier jetzt unter den wachsamen Augen seiner Familienmitglieder damit begonnen, sein Umfeld zu erkunden. Die Besucher haben damit erstmals die Gelegenheit, den Kleinen zu beobachten.

Außerhalb des Baus werden Erdmännchen-Jungtiere in der Regel immer von einem Babysitter begleitet. Im Tierpark übernehmen das zur Zeit meist der Vater und der Onkel.

Namen für Capybaras gefunden

Neues gibt es auch von den Wasserschweinen im Tierpark. Seit Ende September hat das Capybara-Männchen "Fred" zwei neue Mitbewohnerinnen. Der Tierpark rief bei Facebook dazu auf, über die Namen der neuen weiblichen Wasserschweine abzustimmen. Das Ergebnis fiel recht eindeutig aus. "Pippi" und "Lotta" sind zusammen mit "Fred" derzeit noch auf der Südamerika-Anlage des Tierparks zu sehen, bevor sie bei zunehmend kälteren Temperaturen in ihr Winterquartier ins Tropenhaus umziehen werden.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 18.10.2019 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen