16.03.2020 | 19:09 Uhr Chemnitz öffnet am Dienstag Corona-Ambulanz

Blick auf die Halle der Messe Chemnitz
Bildrechte: Harry Härtel

Die Stadt Chemnitz öffnet am Dienstag eine Corona-Ambulanz. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit mit den drei Chemnitzer Krankenhäusern und der Kassenärztlichen Vereinigung. Die Ambulanz auf dem Messegelände ist eine Anlaufstelle für Einwohner von Chemnitz, die Symptome ausweisen und in Risikogebieten waren oder direkten Kontakt zu einer infizierten Person hatten. Die Untersuchung ist kostenfrei. Die Ambulanz ist zunächst montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Behandlung stehen insgesamt 140 Behandlungsabteile bereit.

Die Ambulanz dient als Anlaufstelle NUR für Bürgerinnen und Bürger aus Chemnitz, die Symptome von Atemwegserkrankungen aufweisen und in Risikogebieten waren oder direkten Kontakt zu einem bestätigten Corona-Virus-Fall hatten.

Stadt Chemnitz

Die Patienten sollen möglichst mit einem privaten Pkw zur Messe gekommen. Dort stünden kostenlose Parkplätze bereit. Auf dem Parkplatz werden Nummern verteilt und der Reihe nach aufgerufen. Die Behandlung selbst dauert etwa zehn bis 15 Minuten.

Coronaambulanz Chemnitz
In der Messe Chemnitz stehen 140 Behandlungskabinen bereit - 50 mit Liegen und 90 mit Stühlen. Bildrechte: Harry Härtel

Quelle: MDR/jh/dk/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.03.2020 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen