16.05.2019 | 14:16 Uhr Smac Chemnitz feiert fünften Geburtstag

Seit 2014 können Besucher im Smac in die Kulturgeschichte der Menschheit eintauchen. Seinen fünften Geburtstag feiert das Staatliches Museum für Archäologie gemeinsam mit den Besuchern bei freiem Eintritt und einem bunten Rahmenprogramm.

Sicht von oben durch die Etagen des Smac.
Die schwebende Sachsenskulptur ist ein Highlight für die Besucher des Smac. Bildrechte: Harry Härtel

Dass Archäologie weder langweilig noch ausschließlich für Fachpublikum geeignet ist, das beweist das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz, kurz Smac, seit fünf Jahren. Die moderne Raumgestaltung im historischen Kaufhaus Schocken gestaltet den Weg von einer Ausstellungsebene in die nächste als Gang durch Zeit und Raum.

Auf knapp 3.000 Quadratmetern präsentiert das Museum rund 6.200 Exponate von der Altsteinzeit bis zur frühen Industrialisierung in einem modernen Gewand. Außerdem werden die architektonischen Besonderheiten des Gebäudes perfekt genutzt. In den runden Erkergängen sind räumlich abgetrennt Ausstellungsbereiche über die Geschichte des Gebäudes, den Architekten und die Familie Schocken zu sehen. 2017 gewann das Museum einen Museumspreis für die Ausstellungskonzeption.

Neben der Dauerausstellung gibt es auch immer wieder Sonderschauen. Die meisten Besucher zog bislang die Ausstellung "Tod & Ritual - Kulturen von Abschied und Erinnerung" an. Derzeit ist die Sonderausstellung "2 Millionen Jahre Migration" im Smac zu sehen. Die nächste große Ausstellung wird sich ab Herbst 2019 mit der Archäologie am Toten Meer beschäftigen.

Beleuchtete Vitrinen mit Ausstellungsstücken.
Die über 45 Meter lange Vitrinenwand zeigt Alltagsgegenstände vom Mittelalter bis ins Industriezeitalter. Bildrechte: Harry Härtel

330.000 Besucher konnte das Smac seit der Eröffnung vor fünf Jahren begrüßen. Museumsleiterin Sabine Wolfram sagt, die Zahl verdeutliche, dass das Haus gut in der Region angekommen sei. "Zumal 75 Prozent tatsächlich aus Chemnitz und einem Umkreis von etwa 30 Kilometern kommen."

Darüber hinaus finden mehr als 100 Veranstaltungen pro Jahr in den Räumlichkeiten des Museums statt, darunter Vorträge, Lesungen und Clubnächte.

Nur wenige Museen unserer Größenordnung im deutschsprachigen Raum bieten so viel Gelegenheit zu Diskussionen und Austausch.

Sabine Wolfram Museumsleiterin Smac

Ein weiterer Schwerpunkt für das Museum ist die digitale Vermittlung von Inhalten. Darauf richte sich derzeit der Fokus, sagte Wolfram.

Am Sonntag möchte sich das Museum mit freiem Eintritt und einem bunten Rahmenprogramm bei allen Besuchern bedanken. Unter anderem können die Besucher Tongefäße formen wie die ersten Bauern vor 7.000 Jahren, Steinzeitmalereien ausprobieren oder mittelalterliche Musik und Schaukämpfe erleben.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.05.2019 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Wahlhelfer zählen in einem Wahllokal die abgegebenen Stimmen. 1 min
Bildrechte: dpa

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Wahlhelfer zählen in einem Wahllokal die abgegebenen Stimmen. 1 min
Bildrechte: dpa