Insolvenzplan rechtskräftig Chemnitzer FC ist schuldenfrei

Luftbild zeigt das Stadion Community4you Arena des Chemnitzer Fußballclub
Alle Forderungen des Insolvenzplans werden hauptsächlich aus den eingegangenen finanziellen Unterstützungen der CFC-Fans bezahlt. Bildrechte: imago images / Uwe Meinhold

Der Chemnitzer FC e.V. (CFC) ist schuldenfrei. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, ist der Insolvenzplan nach Ablauf der Rechtsmittelfrist nunmehr rechtskräftig. Zuvor hatte die Gläubigerversammlung dem Plan zugestimmt, der daraufhin vom Amtsgericht bestätigt worden ist. Der Insolvenzplan des CFC weist für die Gläubiger eine Quote von fünf Prozent aus. Das entspricht rund 145.000 Euro. Hinzu kommen sogenannte bevorrechtigte Forderungen, wie Löhne und Sozialversicherungsbeiträge. Diese sind in voller Höhe auszuzahlen. Insgesamt betragen die zu zahlenden Kosten für den Verein 362.000 Euro. Alle Forderungen des Insolvenzplans werden hauptsächlich aus den eingegangenen finanziellen Unterstützungen der CFC-Fans bezahlt.

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.01.2021 | ab 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Feuerwehrmänner stehen um einen schneebedeckten umgekippten Baumstamm im Wald mit Video
Neuschnee gab es in Sachsen am Sonntag vor allem im Erzgebirge und im Lausitzer Bergland. Straßen mussten wegen Schneebruch gesperrt werden, so wie hier in Thum im Erzgebirgskreis. Bildrechte: extremwetter.tv