17.10.2019 | 17:00 Uhr Greta Thunberg erhält sächsischen Nachhaltigkeitspreis

Klima-Aktivistin Greta Thunberg
Bildrechte: dpa

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg erhält den Nachhaltigkeitspreis der Sächsischen Carlowitz-Gesellschaft. "Sie hat einen so kräftigen Impuls in Richtung Klimawandel gesetzt, und das ist ja die vorderste Front der Nachhaltigkeit, sodass man an ihrem Beispiel nicht vorbeikommt", begründet Dieter Füsslein, Vorsitzender der Carlowitz-Gesellschaft, die Entscheidung für Thunberg.

Hans Carl von Carlowitz und der Nachhaltigkeitspreis Der Carlowitz-Nachhaltigkeitspreis wird verliehen an Persönlichkeiten, die in die Weltgesellschaft oder in die deutsche Gesellschaft im Sinne der Nachhaltigkeit hineinwirken.

Der Namensgeber der Gesellschaft, Hans Carl von Carlowitz (1645-1714) war Oberberghauptmann in Sachsen und verfasste mit der "Sylvicultura oeconomica" das erste geschlossene Werk über Forstwirtschaft. Er gilt als Schöpfer des Begriffes Nachhaltigkeit.

Bei der Preisverleihung am 7. November im Chemnitzer Opernhaus werde die 16-Jährige jedoch nicht dabei sein. Es gebe aber die Zusage, dass Greta Thunberg bei ihrem nächsten Deutschlandbesuch auch nach Sachsen kommen werde, so Füsslein. Thunberg erhält den Preis in der Kategorie Jugend gemeinsam mit dem Münchner Umweltaktivisten Felix Finkbeiner, der sich mit der Initiative "Plant-for-the-Planet" für die Wiederaufforstung zerstörter Wälder einsetzt.

Wir freuen uns, wenn die junge Generation quasi ihr eigenes Schicksal in die Hände nimmt und sich nicht nur darauf verlässt, dass die Alten alles schon richtig machen werden.

Dieter Füsslein Vorsitzender der Carlowitz-Gesellschaft

Weitere Preisträger sind die Generalsekretärin der UN-Klimarahmenkonvention, die Mexikanerin Patricia Espinosa Cantellano, Alexey Kokorin von der russischen Klimaagenda und Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für nachhaltige Entwicklung bei der Bundesregierung.

Quelle: MDR/al/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.10.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 17. Oktober 2019, 17:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen