Gewalt gegen Frauen
Archivbild Bildrechte: Colourbox.de

18-Jähriger gefasst Verdächtiger nach Vergewaltigung in Chemnitz in Haft

Nach zwei mutmaßlichen Vergewaltigungen am Wochenende in Chemnitz hat die Polizei die Verdächtigen gefasst. In einem Fall sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft, der andere Verdächtige ist wieder auf freiem Fuß.

Gewalt gegen Frauen
Archivbild Bildrechte: Colourbox.de

Das Amtsgericht Chemnitz hat gegen einen 18-Jährigen Haftbefehl erlassen. Der junge Syrer steht im Verdacht, am Sonnabendnachmittag eine 15-jährige Jugendliche im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Nähe der Reichenhainer Straße vergewaltigt zu haben. Das verletzte Opfer konnte fliehen. Das Mädchen kam in ein Krankenhaus. Am Sonntag konnte es von den Ermittlern erstmals vernommen werden. Dabei habe sich herausgestellt, dass die Jugendliche den mutmaßlichen Täter flüchtig gekannt hat, so die Polizei. Der 18-Jährige konnte wenige Stunden nach der Tat ermittelt und festgenommen werden. Er befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Zeugen für zweite mutmaßliche Vergewaltigung gesucht

Eine weitere Vergewaltigung soll sich in der Nacht zum Sonntag in der Chemnitzer Innenstadt nahe der Straße der Nationen ereignet haben. Hier sucht die Polizei Zeugen. Nach Angaben der Polizei hielt eine 23-jährige Frau gegen 23:45 Uhr einen Funkstreifenwagen an und zeigte den Beamten an, dass sie vergewaltigt wurde. Als Tatort gab sie den Parkplatz an, der sich hinter dem Gebäude des Landesamtes für Steuern und Finanzen zwischen der Brückenstraße und der Käthe-Kollwitz-Straße befindet. Die Beamten konnten noch in der Nacht einen 46 Jahre alten Deutschen im Stadtzentrum festnehmen, der unter Tatverdacht steht. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er am Sonntag entlassen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die am Sonnabend zwischen 23:00 Uhr und 00:00 Uhr am beschriebenen Tatort bzw. in dessen Umgebung gewesen sind und Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Hinweise erbittet die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371 387-3448.

14-Jährige offenbar sexuell belästigt

In einem dritten Fall ermittelt die Polizei gegen eine 27-jährigen Syrer. Er soll in der vergangenen Woche ein 14 Jahre altes Mädchen in einer Straßenbahn sexuell belästigt haben. Auch dafür werden Zeugen sucht.

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.05.2018 | 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 28. Mai 2018, 13:49 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg