Ein Beamter öffnet die Tür eines Haftraums in einer Justizvollzugsanstalt.
Ein 45-Jähriger muss in Chemnitz wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Bildrechte: dpa

23.04.2019 | 16:42 Uhr Haftbefehl nach schwerer Körperverletzung in Chemnitz

Ein Beamter öffnet die Tür eines Haftraums in einer Justizvollzugsanstalt.
Ein 45-Jähriger muss in Chemnitz wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Bildrechte: dpa

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat Haftbefehl gegen einen 45-Jährigen erlassen. Der Mann soll am Ostersonntag einen 37-jährigen in einer Wohnung auf dem Chemnitzer Sonnenberg schwer verletzt haben. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Gegen den Beschuldigten laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten Tötung. Der 45-Jährige soll zum Tatzeitpunkt betrunken gewesen sein.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.04.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen