Polizei ermittelt Sportplatz in Chemnitz mit mehr als 300 Hakenkreuzen beschmiert

Unbekannte haben in Chemnitz ein Sportgelände mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Polizei zählte über 300 der verbotenen Zeichen auf Werbetafeln, Bänken und Gebäuden. Sie sind bis zu einem halben Meter groß. Außerdem wurden fünf Tornetze zerschnitten. Die Polizei geht davon aus, dass die Vandalen zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen zur Tat geschritten sind. Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Der Verein "Sportfreunde Chemnitz-Süd" war bereits 2016 Opfer eines ähnlichen Vorfalls. Damals hatten die Mitglieder mehr als 100 Hakenkreuze von Vereinsheim, Imbiss und Trainerbänken entfernen müssen.

Bildergalerie Hakenkreuzschmierereien auf Sportplatz in Chemnitz

Unbekannte schmieren Hakenkreuze und zerschneiden Tornetze auf Sportplatzgelände in Chemnitz
Über 300 Hakenkreuze haben Unbekannte auf die Sportanlage geschmiert. Die Vereinsmitglieder haben alle Hände voll zu tun, die Schäden zu beseitigen. Bildrechte: Harry Härtel
Unbekannte schmieren Hakenkreuze und zerschneiden Tornetze auf Sportplatzgelände in Chemnitz
Über 300 Hakenkreuze haben Unbekannte auf die Sportanlage geschmiert. Die Vereinsmitglieder haben alle Hände voll zu tun, die Schäden zu beseitigen. Bildrechte: Harry Härtel
Unbekannte schmieren Hakenkreuze und zerschneiden Tornetze auf Sportplatzgelände in Chemnitz
Bis zu einem halben Meter groß sind die verbotenen Symbole auf Gebäuden, Bänken und Werbetafeln. Bildrechte: Harry Härtel
Unbekannte schmieren Hakenkreuze und zerschneiden Tornetze auf Sportplatzgelände in Chemnitz
Auch fünf Tornetze wurden zerstört. Bildrechte: Harry Härtel
Unbekannte schmieren Hakenkreuze und zerschneiden Tornetze auf Sportplatzgelände in Chemnitz
Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Bildrechte: Harry Härtel
Alle (4) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/jr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 30.10.2017 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2018, 20:06 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen