Zeichen der Solidarität Nach Rauswurf des Stadionsprechers beim CFC: "Kadner ist ein Bauernopfer"

Er ist einer derjenigen, die nach dem Gedenken an den rechtsextremen Hooligan seinen Platz räumen musste: Stadionsprecher Olaf Kadner. Sein Sprecher-Kollege Karsten Kolliski kann das nicht nachvollziehen, sieht Kadner als Bauernopfer und kündigt deshalb seinerseits die Zusammenarbeit mit dem CFC.

Olaf Kadner und Karsten Kolliski
Bildrechte: Harry Härtel

Es ist der 9. März 2019: Im Chemnitzer Stadion wird vor dem Anpfiff gegen die VSG Altglienicke an einen rechtsextremen Hooligan erinnert - mit Schweigeminute, Erinnerungsfoto auf der Leinwand und Stadiondurchsage. Die Empörung ist riesig, der Verein versucht sich in Schadensbegrenzung und zieht personelle Konsequenzen: Er trennt sich unter anderem nach mehr als 20 Jahren von Stadionsprecher Olaf Kadner. Nun hat ihm sein Sprecher-Kollege Karsten Kolliski seine Solidarität bekundet und seinerseits die Zusammenarbeit mit dem CFC beendet.

Auf seiner Facebook-Seite schreibt Kolliski: "CFC-Stadionsprecher-Kollege Olaf und mich gab es seit fast 20 Jahren immer als Team. Dieses Team besteht seit seinem Rauswurf leider nicht mehr." Er sei deshalb in der jetzigen Situation auch nicht bereit, den aktuell beim Verein bzw. bei der GmbH handelnden Personen seine Stimme zur Verfügung zu stellen. Sein Post endet mit dem Hashtag #dankeolaf.

Im Gespräch mit MDR SACHSEN erklärte Kolliski, er arbeite selbst seit knapp 20 Jahren als Stadionsprecher beim CFC - im Team mit Olaf Kadner - und kenne die Abläufe im Hintergrund. Kadner habe am Sonnabend nichts anderes gemacht als sonst auch: Er war das Sprachrohr des Vereins. Deshalb sei das Ganze für ihn nicht nachvollziehbar und er habe für sich die Konsequenzen gezogen. Kolliski sieht Kadner als Bauernopfer. Unter diesen Umständen könne er sich nicht vorstellen, die Arbeit als Stadionsprecher beim CFC fortzuführen oder gar in Kadners Fußstapfen zu treten.

Olaf Kadner will sich derzeit nicht zu den Vorkommnissen und dem anschließenden Rausschmiss beim CFC und beim Basketballverein Niners Chemnitz äußern. Die Niners hatten Kadner am Montag ebenfalls aufgrund der Ereignisse im Chemnitzer Stadion die Zusammenarbeit gekündigt.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 12.03.2019 | 19:00 Uhr in den Nachrichten

Aufgrund des hohen Kommentaraufkommens können Sie zum Thema nur im aktuellsten Artikel vom Tag kommentieren. Hier geht's zum kommentierbaren Artikel!

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 12. März 2019, 15:25 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen