28.05.2019 | 16:58 Uhr Aus "wirsindmehr" wird "Kosmos Chemnitz"

Kosmos in Chemnitz
"Kosmos Chemnitz" wird in Zusammenarbeit der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, der Agentur Landstreicher Booking und der Band Kraftklub organisiert. Bildrechte: MDR/Matthias Wetzel

In Chemnitz wird es eine Fortsetzung des Anti-Rechts-Konzerts "Wir sind mehr" geben. Sie ist unter dem Titel "Kosmos Chemnitz - Wir bleiben mehr" am 4. Juli in der Chemnitzer Innenstadt geplant. Wie Sören Uhle, Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, mitteilte, ist die Idee des "Wir sind mehr"- Konzerts weiterentwickelt worden. Neben Musik soll es auch Podiumsdiskussionen sowie politische und kulturelle Bildung mit vielen lokalen Akteuren geben.

Vier Bühnen sind im Zentrum, auf der Brückenstraße, am Wall und im Stadthallenpark geplant. Es sollen aber auch leer stehende Geschäfte belebt werden. Galerien und eher ungewöhnliche Locations, wie ein Waschsalon und ein Parkdeck, öffnen ihre Türen.

Zehntausende Menschen auf dem Platz neben der Chemnitzer Johanniskirche zum Konzert "Wir sind mehr"
Das Konzert "Wir sind mehr" war die Geburtsstunde der Idee zu "Kosmos Chemnitz". Bildrechte: MDR/Matthias Vollmer

"Kosmos Chemnitz" will die Zugkraft des Kosmonautfestivals nutzen und findet deswegen einen Tag vor dem Festival statt. "Was die kulturellen Angebote betrifft und die politische Bildung ist es natürlich erstmal in den jungen Zielgruppen verortet, weil die letztlich auch Zukunft gestalten sollen", so Uhle.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.05.2019 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Dixie Dörner auf dem Sportplatz Fasanengarten in Schleiz 2 min
Bildrechte: IMAGO